Menü-Icon

Damwildgarten Bad Münstereifel

Spaß für Jung und Alt

Bild: Damwild beim Kneippbad

Der Damwildgarten erfreut sich  großer Beliebtheit bei jungen und jung gebliebenen Besuchern.

Zur großen Freude vor allem der jungen Besucher ist der Damwildgarten in Bad Münstereifel zu jeder Zeit zugänglich und es gibt keinen Zaun zwischen den Besuchern und den Tieren. So kann es schon mal passieren, dass das ganze Rudel im Galopp den Weg, der Teil eines Wanderweges ist, kreuzt - ein beeindruckendes Erlebnis!
 

Damhirsche sind ausgezeichnete Kletterer - das steile Gelände bereitet ihnen keinerlei Schwierigkeiten.
 


Wissenswertes über Damwild

Das Damwild gehört zu den Hirscharten. Damwild unterscheidet sich vom Rotwild nicht nur in der geringeren Größe, sondern auch durch ihr schaufelförmiges Geweih.

Die Farben dieser Tiere können sehr variieren; von reinweiß (Albino), rotbraun, tief braun bis schwarz (Melan). Häufig ist die Färbung jedoch rotbraun mit weißen Flecken.

Lebensraum

Das Wild mag lichte Wälder mit großen Wiesen. Ideal ist eine Mischung aus Wald, Wiesen und Feldern. Im Wald finden die Tiere Schutz und Deckung, auf den Wiesen und Feldern Nahrung.

Ernährung

Die Tiere ernähren sich von Gras und Laub. Sie beißen außerdem die Rinde von Bäumen.


Das Füttern der Tiere ist im Damwildgarten Bad Münstereifel nicht gestattet.


Der Besuch ist zu jeder Zeit möglich und kostenfrei!

 

 

Kontakt

Stadt Bad Münstereifel
Marktstraße 11-15
53902 Bad Münstereifel

Tel: 02253/505-0
Fax: 02253/505-114
E-Mail: info@bad-muenstereifel.de

Gerne können Sie uns auch eine Nachricht über unser Kontaktformular zukommen lassen - wir freuen uns, von Ihnen zu hören und werden Ihre Anfrage baldmöglichst bearbeiten.

Ansprechpartner finden
zum Kontaktformular