Menü-Icon

Ihr Weg zur Kur

Was genau ist eine Kur?

Ganz einfach: eine Kur ist Urlaub für die Gesundheit. Es gibt sie bereits seit dem Mittelalter. Schon damals schätzten die Menschen die einzigartige Kombination aus medizinischer Betreuung und natürlichen Heilmitteln an erholsamen Orten. Denn eine Kur sorgt dafür, dass Körper und Seele wieder ins Gleichgewicht kommen und neue Lebensgeister geweckt werden.

Egal ob zur Vor- oder Nachsorge – eine Kur tut einfach gut. Zeitgemäße Präventionsangebote können dabei helfen, Krankheiten vorzubeugen und eine gesunde Lebensweise zu erlernen, die im Alltag fortgeführt wird. Vor allem Themen wie Ernährung, Bewegung und Stressbewältigung spielen hierbei eine große Rolle. Auch zum Auskurieren einer Krankheit oder zur Rehabilitation nach medizinischen Eingriffen ist eine Kur besonders empfehlenswert. Das Naturheilverfahren nach Kneipp, das frische Klima und das erholsame Umfeld fördern dabei den Heilungsprozess, der von erfahrenen Ärzten in den Kurorten begleitet wird.

Um einen möglichst langanhaltenden Effekt auf die Gesundheit zu haben, sollte eine Kur mindestens drei Wochen andauern. Doch keine Bange, langweilig wird es in Bad Münstereifel nicht: Eine atemberaubende Landschaft und ein umfangreiches Angebot an Kulinarik- Kultur-, Sport- und Freizeitaktivitäten rundet den Aufenthalt ab.

Bild: Kappest/Stadt Bad Münstereifel

Welche Kuren gibt es?

Ambulante Vorsorgekur (auch offene Badekur genannt)

Eine Vorsorgekur soll Krankheiten verhüten, wenn die körperliche oder geistige Gesundheit bereits geschwächt ist. Die Kur dient dazu, Schlimmeres zu verhindern und hilft einem dabei, wieder richtig gesund und fit zu werden.

Bei der ambulanten Kurform dürfen Sie selbst den Kurort und die Unterkunft frei wählen. Gemeinsam mit dem Kurarzt werden dann die jeweiligen Anwendungen ausgewählt, dies können z.B. Krankengymnastik, Fußbäder, Massagen oder Heuauflagen sein. Eine Vorsorgekur dauert meistens um die drei Wochen.

Stationäre Vorsorgekur

Auch die stationäre Vorsorgekur soll Krankheiten verhüten. Allerdings werden Sie hierbei in einer medizinischen Einrichtung wie beispielsweise einer Kurklinik/Kurhaus untergebracht. Der Kurort kann nicht selbst ausgesucht werden. Eine stationäre Vorsorgekur ist dann die Richtige, wenn man nicht in der Lage ist, sich selbst zu versorgen

Wer kann eine Kur beantragen?

Grundsätzlich gilt: Jeder gesetzlich Krankenversicherte, bei dem die medizinischen Voraussetzungen vorliegen, hat Anspruch auf einen Kuraufenthalt, der alle drei Jahre (ambulant) bzw. alle vier Jahre (stationär) erneut beantragt werden kann.

Wer über einen langen Zeitraum Symptome hat, die nicht besser werden, sollte seinen Arzt nach einer Kur fragen. Denn dann kann eine Kur sinnvoll sein, um langfristig Gesundheitsschäden zu verhindern.

Ein Beispiel ...

Ein Beispiel Ein Patient leidet unter Stress und Schlaflosigkeit. Hierfür wäre ein klassisches Beispiel eine Burnout-Präventionskur mit Anwendungen von Gesprächen mit einem Psychologen, über Rückenschule, Massage bis hin zu Autogenes- und Achtsamkeitstraining


Wie beantrage ich eine Kur in fünf Schritten?

Schritt 1: Arztbesuch

Nach einem Gespräch bei dem behandelnden Arzt bescheinigt dieser die medizinische Notwendigkeit einer Kurmaßnahme.

Schritt 2: Antrag

Gemeinsam mit dem Arzt wird der Antrag ausgefüllt und an den zuständigen Kostenträger (Krankenkasse, Rentenversicherung, Beihilfestelle) übermittelt. Dem Antrag ist als Anlage eine umfassende Begründung der medizinischen Notwendigkeit durch den Arzt beizulegen.

Schritt 3: Prüfung

Es folgt die Überprüfung des Kurantrages durch den medizinischen Dienst, den Vertrags- oder Amtsarzt.

Schritt 4: Genehmigung

Diese erfolgt durch die zuständige Krankenkasse, Rentenversicherung oder Beihilfestelle.

Schritt 5. Termin beim Kur- oder Badearzt in Bad Münstereifel

Bei einer ambulanten Kur ist ein Termin beim Kur- oder Badearzt vorgeschrieben, der während Ihres Aufenthaltes in Bad Münstereifel auch Ihr Ansprechpartner ist. Dort legen Sie den Bericht Ihres Hausarztes vor. Aufgrund dessen Kurempfehlung verordnet Ihnen der Badearzt die passenden Kuranwendungen. Mit der Verordnung können Sie dann Termine für die verschriebenen Therapien vereinbaren. Am Ende der Kur bekommen Sie vom Badearzt einen Bericht für Ihren Hausarzt. Darin wird das Ergebnis Ihrer Kur und weitere Empfehlungen für Ihre medizinische Betreuung nach der Kur festgehalten.


Wer bezahlt meine Kur?

Bei ambulanten Vorsorgeleistungen nach § 23 Absatz 2 SGB V werden 100 % der Kurarztkosten und 90 % der Kurmittel übernommen.

Krankenkassen können außerdem einen Zuschuss für Unterkunft und Verpflegung von bis zu 16 Euro pro Tag bezahlen.

Dies ist jedoch von Krankenkasse zu Krankenkasse unterschiedlich geregelt. Bitte klären Sie vor Kurantritt, ob und in welcher Höhe ein Zuschuss bezahlt wird. Die Eigenbeteiligung liegt bei 10 Euro pro Verordnung und 10 % der Kurmittel.

Kur wurde abgelehnt – was nun?

Sollte Ihre Kur nicht genehmigt werden, ist eine Kur jederzeit auf eigene Kosten möglich. Gesetzlich Versicherte haben bei medizinischer Notwendigkeit Anspruch auf Leistungen nach den bundesweit gültigen Heilmittelrichtlinien, die ein Vertragsarzt am Kur- oder Heimatort verordnet. 90 Prozent der Kosten für die Anwendungen übernimmt die Kasse, den Rest sowie die Rezeptgebühr zahlt der Patient selbst.

Kurort und Kurdauer

Bei einer ambulanten Vorsorgeleistung können Sie einen anerkannten Kurort frei auswählen.

Eine ambulante Kur dauert normalerweise drei Wochen.

Eine Verlängerung ist je nach Schwere der Erkrankung möglich

Was ist sonst noch zu beachten?

Regeln Sie die Frage der Kostenübernahme immer vor Antritt der Kur! Klären Sie in welcher Höhe die Kosten übernommen werden und ob Sie zunächst vorleisten müssen. Die Übernahme der Kurkosten hat übrigens keinen Einfluss auf ihre spätere Rente.

Beim Deutschen Heilbäderverband erhalten Sie gegebenenfalls Antworten auf weitere Fragen zur Kur. Auf seiner Internetseite www.die-neue-kur.de gibt der Verband umfassende Informationen zu Kur, Kurantrag und Kurorten. 


Kontaktdaten des Kur-/Badearztes in Bad Münstereifel

Praxis Johannes Peter Klein

Telefon: 02485 1220

Adresse: Im Goldenen Tal 8a, 53902 Bad Münstereifel

Bitte setzen Sie sich zwecks Terminvereinbarung mit Ihrem Kurarzt in Verbindung!


Bad Münstereifel wird besonders für folgende Heilanzeigen empfohlen:

  • Allgemeine Schwächezustände
  • Chronische Atemwegserkrankungen
  • Herz- und Kreislauferkrankungen, Blutdruckveränderungen, periphere Durchblutungsstörungen
  • Degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Stoffwechselstörungen, Übergewicht, Gicht, Fettstoffwechsel, Zuckerkrankheit, 
  • Vegetative Funktionsstörungen, Erschöpfungszustände, z. B. nach Erkrankungen und Operationen
  • Vorbeugekuren, auch bei Verschleiß- und Alterserscheinungen

Gesund bleiben mit Kneipp und der Kraft der Natur

Selbst in unserer hochmodernen Zeit mit ausgeklügelten Innovationen und bahnbrechenden medizinischen Neuerungen hat das Naturheilverfahren nicht an Bedeutung verloren. Ganz im Gegenteil: Wenn es um die Gesundheit geht, sind es oft die einfachen Dinge, die eine große Wirkung erzielen.  

Genau da setzen die klassischen Heilverfahren in den Kurorten an: Sie gehen dem Problem an die Wurzel, lindern und heilen es mit der Kraft der Natur. Dabei betrachten sie den Körper immer als Ganzes, um so nicht nur das eine quälende Krankheitszeichen loszuwerden, sondern auch die Widerstandskräfte zu stärken. So werden Sie schnell wieder fit und können es auch lange bleiben!

Die Kur vom Wasserdoktor

Bereits seit der Mitte des 19. Jahrhunderts gibt es sie, die Kneipp-Kur. Namensgeber ist Sebastian Kneipp (1821-1897) aus Wörishofen, der schon früh die Bedeutung einer ganzheitlichen Behandlung erkannte und daraus ein Naturheilverfahren entwickelte. Es ist heute genau so anerkannt wie damals, nicht umsonst gibt es mittlerweile 62 anerkannte Kneippkurorte und Kneippheilbäder in Deutschland.

Ein ganzheitlicher Ansatz wie die Kneippkur braucht natürlich eine passende Umgebung: Kneippkurorte und Kneippheilbäder verfügen daher über alle natürlichen Ressourcen, die hierfür nötig sind, wie Wasserquellen für Anwendungen wie kalte oder heiße Güsse, Taulaufen oder Wassertreten. Zudem gibt es viel Natur und Ruhe im und um den Kurort. Das hilft sich zu entspannen und wieder zur inneren Balance zu finden. Aber die Natur dient auch als Lieferant für Heilpflanzen und Kräuter, die eine wichtige Rolle in den Anwendungen der Kneippkur spielen.

Als Kneipp-Heilbad hat Bad Münstereifel einiges zu bieten:

Kompetenzzentren der medizinischen und therapeutischen Versorgung

Kurorte gelten als Kompetenzzentren der medizinischen und therapeutischen Versorgung. Vor Ort stehen Ihnen qualifizierte Kurärzte (auch Badearzt genannt) zur Verfügung, die für jeden Patienten wohldosierte und individuelle Kurpläne erstellen.

Heilverfahren

In Bad Münstereifel können Sie sicher sein, dass die Kneipp-Kur nur von erfahrenen Fachleuten angewendet werden, die die Wirkung der Heilmittel genau kennen.

Landschaften

Ein weiteres Geheimnis des Kneipp-Heilbades Bad Münstereifels ist die wunderschöne Umgebung und die frische Luft. Hier finden Sie reizvolle Landschaften und Ruhe statt Straßenlabyrinthe und Verkehrslärm. Die hügelige Landschaft, Täler oder Wälder bieten viel Raum zum Erholen und Aktiv sein. Der liebevoll angelegte Kurpark und Kurgarten sind wahre Oasen zum Entspannen und Aufblühen.

Freizeitaktivitäten

Ein großes Angebot an verschiedensten Freizeitaktivitäten sorgt dafür, dass es nie langweilig wird. Wenn Sie nach zwei Tagen Tiefenentspannung einen Ausgleich brauchen, powern Sie sich bei Nordic Walking oder Qi Gong mal so richtig aus. Aber auch Rückenschule oder Yoga, Reiki und vieles mehr gehören zum Freizeitprogramm Bad Münstereifels.

Kunst und Kultur

Kunst und Kultur sind auch in Bad Münstereifel zu Hause. Schließlich gehört zum Wohlbefinden auch geistige Stimulation und Lebensfreude. Von Klassik bis Jazz, von Atelier bis hin zur Goldschmiede, von Theater bis zum Kunsthof - es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Viele Ausstellungen und Galerien, Museumsbesuche oder geschichtliche Exkursionen wirken inspirierend.

Kulinarik

Zum rundum Wohlfühlen gehören auch kulinarische Genüsse. In zahlreichen Restaurants in Bad Münstereifel ist für höchste Gaumenfreuden gesorgt. Spezialität des Hauses ist natürlich gesundes Essen, das aber keinesfalls langweilig sein muss.

 

Kontakt

Stadt Bad Münstereifel
Marktstraße 11-15
53902 Bad Münstereifel

Tel: 02253/505-0
Fax: 02253/505-114
E-Mail: info@bad-muenstereifel.de

Gerne können Sie uns auch eine Nachricht über unser Kontaktformular zukommen lassen - wir freuen uns, von Ihnen zu hören und werden Ihre Anfrage baldmöglichst bearbeiten.

Ansprechpartner finden
zum Kontaktformular