Menü-Icon

Biotopbaumkonzept/Patenschaften

Das Naturschutzgebiet „Bad Münstereifeler Wald“ ist in das zusammenhängende ökologische Netz besonderer Schutzgebiete in Europa (Natura 2000) als FFH-Gebiet integriert.

Zur Erreichung der Schutzziele sieht der Landschaftsplan 04 Bad Münstereifel u. a. die Untersagung einer bestimmten Form der Endnutzung als „Gebot“ vor: In über 120-jährigen Laubholzbeständen ist es geboten, Altholz (insbesondere Horst- und Höhlenbäume sowie sonstige Biotopbäume) zu erhalten und bis zur Zerfallsphase im Wald zu belassen.

Durch diese Biotophölzer soll die Biodiversität im besonderen Maß gefördert werden.

Im Jahr 2017 wurde im Rahmen des Wald-Maßnahmen-Konzeptes durch die Untere Forstbehörde die Aufnahme der Biotopbäume im FFH-Gebiet durchgeführt. Das Projekt soll vorausschitlich 2019 abgeschlossen werden. Anschliessend sind alle kartierten Biotopbäume im städtischen FFH-Gebiet Bad Münstereifeler Wald dauerhaft gesichert und für alle Zeiten aus der Nutzung genommen.

Das Projekt wird durch den "Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung ländlicher Räume (ELER)" gefördert: "Stärkung der Widerstandskraft und des ökologischen Wertes der Waldökosysteme (M 8.5)" unter Beteiligung des Landes NRW und der BRD im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes (GAK)".

Im Rahmen unseres PEFC-Zertifikates unterliegen wir weiteren, besonderen Verpflichtungen zur Erhaltung von Biotopbäumen, die wir mit der PEFC-Biotopbaumplakette kennzeichnen. 

Darüber hinaus können Sie als Bürger Baumpate für ökologisch besonders wertvolle Metusaleme, Großhöhlenbäume o. v. a. m. werden. Auch Firmen können Ihre Ökobilanz aufwerten, in dem Sie Biotopbaumpate werden oder bei der Widerherstellung von natürlichen Lebensraumtypen mithelfen.

Privatpersonen, die Geld für einen Patenschaftsbaum ausgeben, können von der Stadt eine Spendenbescheinigung erhalten, so dass der Betrag als Sonderausgabe von der Steuer abgesetzt werden kann.

Firmen können nach detaillierter Abstimmung ggf. eine kleine Werbetafel anbringen. Die Gelder für den Patenschaftsbaum können dann als Werbungskosten vom Gewinn der Firma abgegetzt werden (Aufwand).

Sprechen Sie dazu bitte die Revierleiter an. 

Kontakt

Stadt Bad Münstereifel
Marktstraße 11-15
53902 Bad Münstereifel

Tel: 02253/505-0
Fax: 02253/505-114
E-Mail: info@bad-muenstereifel.de

Gerne können Sie uns auch eine Nachricht über unser Kontaktformular zukommen lassen - wir freuen uns, von Ihnen zu hören und werden Ihre Anfrage baldmöglichst bearbeiten.

Ansprechpartner finden
zum Kontaktformular