Menü-Icon

Neuordnung bzw. Umgestaltung Stadtpark - Aufwertung des Europaplatzes in den Startlöchern

Das Bild zeigt die Akteure der Umgestaltung des Europaplatzes vor Beginn der Bauarbeiten

von links: Frau Rößler, Herr Lanzerath, Herr Mauel (alle Stadt Bad Münstereifel), Herr Lorenz (Ingenieur-Büro Lorenz GmbH), Herr Schäfer, Frau Lorenz (beide Stadt Bad Münstereifel)

Das unter breiter Beteiligung der Öffentlichkeit in den Jahren 2016 bis 2018 erstellte und 2018 beschlossene Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) gilt Rat und Verwaltung als Richtlinie und Strategie für eine nachhaltige und zukunftsfähige Stadtentwicklung. Das ISEK umfasst eine Vielzahl an Maßnahmen im gesamten Stadtgebiet, unter anderem die Maßnahme „Neuordnung/Umgestaltung Stadtpark“. Diese Maßnahme ist in drei Bauabschnitte gegliedert. Zum ersten Bauabschnitt „Europaplatz“ hat der Stadtentwicklungsausschuss am 16. Februar 2021 die Ausführungsplanung einstimmig (bei zwei Enthaltungen) beschlossen. Die Maßnahme wird vom Bund und vom Land Nordrhein-Westfalen mit einer Quote von 70 % gefördert.

Der Bauabschnitt umfasst die Fläche vom Werther Tor bis zum Eingang in den Wallgraben. Leitmotive der Aufwertung dieser Erholungsfläche entlang der Stadtmauer sind – passend zum 200. Geburtstag der Kneipp-Bewegung im Jahr 2021 – einige der verschiedenen Säulen der Kneipp‘schen Lehre: ‚Wasser, Bewegung, Heilpflanzen und Balance‘. Zudem stehen die Aspekte ‚Sichtbarmachung der Stadtmauer‘, sowie die bestmögliche Vereinbarkeit von ‚Unterhaltungspflege und Ökologie‘ im Fokus.

Die Kneipp-Säule der Heilpflanzen wird durch die Anlage von Kräuterbeeten an der Stadtmauer widergespiegelt. Das Element Wasser findet sich im Tretbecken wieder, welches in der vorhandenen Brunnenanlage hergestellt wird. Eine Blühwiese entlang der Stadtmauer im Bereich des Europaparkplatzes schafft städtischen Lebensraum für Insekten und Kleintiere. Zur Substanzerhaltung der historischen Stadtmauer sind, um deren Sicherung und Standfestigkeit dauerhaft zu erhalten, entsprechende Rodungsarbeiten notwendig. Neben der so zurück gewonnenen historischen Wirkung tritt vor allem der ursprüngliche Charakter dieser einzigartigen Schutzbewehrung wieder hervor. Die wieder sichtbare Stadtmauer kann so auch als Projektionsfläche für temporäre Lichtkunst genutzt werden. Die Entnahme einiger Bäume und Sträucher wird durch Ersatzpflanzungen kompensiert. Dem Namen ‚Europaplatz‘ entsprechend finden sich die Wappen sowie der Verschwisterungsstein der Partnerstädte Ashford und Fougères wieder. Auch die Städtefreundschaft mit Piéla soll sich wiederfinden. Hierfür und für weitere feierliche Anlässe werden vorsorglich Bodenhülsen für eine entsprechende Beflaggung in den Boden eingebracht. Am Eingang zum Wallgraben schließt sich ein Bewegungsbereich mit modernem Klettergerüst und City-Spiel- und Bewegungsgeräten an. Ziel ist hier die Schaffung zeitgemäßer generationsübergreifender Aufenthaltsbereiche. Eingerahmt und umschlossen von Pflanzinseln und Sitzmöglichkeiten wird hier ein neuer Verweilbereich geschaffen.

Die Arbeiten zur Aufwertung des Europaplatzes mit den notwendigen und zeitlich nur beschränkt durchführbaren Fäll- und Rodungsarbeiten, die vom Stadtentwicklungsausschuss in seiner Sitzung am 01. Dezember 2020 vorab beschlossen wurden, haben begonnen und müssen bis Ende Februar abgeschlossen sein. Hierfür ist der Europaplatz seit dem 17. Februar 2021 gesperrt.

Daran werden sich im Verlauf des Jahres 2021 die weiteren beschriebenen Umbaumaßnahmen anschließen.

Über die weiteren Schritte informieren wir regelmäßig und stehen bei Fragen gerne zur Verfügung.

Die detaillierte Ausführungsplanung ist der Ratsdrucksache 75-XI/Z-2 zu entnehmen.

Detailinformationen zur Ausführungsplanung: Ratsdrucksache Nr. 75-XI/Z-2 und zugehörige Planunterlagen

Kontakt

Stadt Bad Münstereifel
Marktstraße 11-15
53902 Bad Münstereifel

Tel: 02253/505-0
Fax: 02253/505-114
E-Mail: info@bad-muenstereifel.de

Gerne können Sie uns auch eine Nachricht über unser Kontaktformular zukommen lassen - wir freuen uns, von Ihnen zu hören und werden Ihre Anfrage baldmöglichst bearbeiten.

Ansprechpartner finden
zum Kontaktformular