Menü-Icon

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Am kommenden Sonntag beginnt die diesjährige Adventszeit. Anders als die Jahre zuvor, werden die kommenden Wochen ruhiger und unspektakulärer ablaufen. Es wird keine Weihnachtsmärkte oder –konzerte geben, Restaurantbesuche oder Treffen mit Freunden, Basare u. ä. all dies wird entfallen. Dieses Jahr war kein gewöhnliches Jahr. Corona hat unser aller Leben beeinflusst und verändert. Wir mussten und müssen immer noch auf viele Annehmlichkeiten und Freuden verzichten. Sorgen, Existenz- und Verlustängste haben uns begleitet. Aber wir sollten unseren Mut und Zusammenhalt nicht verlieren, sondern gemeinsam durch diese schwere Zeit gehen. In der diesjährigen Weihnachtszeit wird daher die Besinnlichkeit wesentlich stärker im Fokus stehen. Nutzen wir dies, um zu uns selbst zu finden, um uns auf die Familie, auf Zeit mit dem Partner bzw. der Partnerin und den Kindern zu besinnen. Vielleicht ist einfach mal Zeit, um zu lesen, zu spielen oder spazieren zu gehen, weil man nicht von einer Weihnachtsfeier oder einem Termin zum nächsten muss.

Wir sollten uns allerdings auch auf Ziele besinnen, die wir uns gesteckt haben und uns mit ihrer Erreichung auseinandersetzen. Ein Thema, das der Stadt sehr am Herzen liegt und auch durch die Politik getragen wird, ist der Klimaschutz. Dieser findet bereits überall statt und stellt auch uns alle vor zusätzliche Aufgaben. Jeder einzelne muss sich dem Klimaschutz und dem Energiewandel annehmen, denn nur gemeinsam, Hand in Hand, sind wir in der Lage, die Klimaschutzziele des integrierten Klimaschutzkonzeptes der Stadt Bad umzusetzen.

In der vergangenen Woche wurden in der Innenstadt die Winterbeleuchtung angebracht und 80 Weihnachtsbäume aufgestellt. Auch ohne Weihnachtsmarkt soll so eine besinnliche Atmosphäre geschaffen werden. Es ist ein gutes, beruhigendes und behütetes Gefühl, wenn die Lichter leuchten und die Dunkelheit um einen herum vertreiben. Ich möchte an dieser Stelle allen Beteiligten danken, die bei der Anbringung der Winterbeleuchtung und dem Aufstellen der Weihnachtsbäume geholfen haben und uns damit ein wenig Freude in unsere Herzen bringen.

Auch bedanke ich mich bei den Kindern und dem Personal der Kita „Magische 12“, die auch in diesem Jahr wieder den Schmuck für den Weihnachtsbaum im Eingangsbereich des Rathauses gebastelt haben. Den liebevoll gebastelten Schmuck haben die Mitarbeiterinnen des Rathauses dann am Baum angebracht.

Wir müssen uns in dieser Zeit gegenseitig unterstützen.

Daher auch meine Bitte, nutzen Sie die Vorbereitungen für das Weihnachtsfest auch, um die heimischen Betriebe zu unterstützen. Sie alle brauchen unsere Hilfe. Wenn Sie zurzeit nicht durch die Geschäfte schlendern wollen, so bestellen Sie Ihre Geschenke uns sonstigen Waren einfach telefonisch oder online bei Ihren Händlern vor Ort und holen sie dann nur kurz ab oder lassen sie liefern. Gönnen Sie sich ein Essen, ein Stück Kuchen oder einen Kaffee to go. All das ist möglich und sie helfen damit  den Menschen in Ihrer Nähe und sich selbst, damit Ihre Heimat am Leben und lebenswert bleibt.

Ich wünsche uns allen von Herzen eine besinnliche Adventszeit und bleiben Sie gesund!

Ihre Bürgermeisterin

Sabine Preiser-Marian

(48. KW)

Kontakt

Stadt Bad Münstereifel
Marktstraße 11-15
53902 Bad Münstereifel

Tel: 02253/505-0
Fax: 02253/505-114
E-Mail: info@bad-muenstereifel.de

Gerne können Sie uns auch eine Nachricht über unser Kontaktformular zukommen lassen - wir freuen uns, von Ihnen zu hören und werden Ihre Anfrage baldmöglichst bearbeiten.

Ansprechpartner finden
zum Kontaktformular