Menü-Icon

Führung durch 6000 Jahre Kulturgeschichte Spinnen und Weben


Daueraustellung: Sammlung historischer Spinn- und Webgeräte aus vier Kontinenten

 

 

 

 

Rupperath ist ein Ort mit einer langen

Webtradition. Entdecken Sie im Handwebmuseum die eindrucksvolle Sammlung von

historischen Spinngeräten (Handspindeln, Spindelräder, Spinnräder in

unterschiedlichen Bauformen), von Haspeln und Winden sowie Webgeräten

(Webstühle aus der Eifel, Webgeräte von verschiedenen Kontinenten) und damit

6000 Jahre Kulturgeschichte des Spinnens und Webens. Eine weitere Besonderheit

ist die Ausstellung "Vom Flachs zum Leinen". Lassen Sie sich die

Arbeit mit den verschiedenen Geräten erklären und vorführen. Erleben Sie, daß

die alten Handwerke noch nicht ganz vergessen sind.

 

 

 

In den Monaten September und Oktober stellt das Handwebmuseum

seinen Besuchern als Sonderthema die Vielfalt der Spinnräder vor - aus

verschiedenen Regionen (Eifel, Hunsrück, Niederrhein, Süddeutschland, Alpen,

Frankreich, Schweden, Norwegen) und in unterschiedlichen Bauweisen (Bock,

Ziege, Rahmenräder, Picardierad, Doppelflügelrad)

 

 

Inklusivleistungen: Führung durch das Museum mit Erklärung und Vorführung der Geräte

 

Uhrzeit: 14.00-17.00 Uhr, Dauer der Führung ca. 1 Std.

Kosten: frei, Spenden erwünscht

Ort: Bad Münstereifel-Rupperath, Handwebmuseum, Schulweg 1

Info-Tel.: 02257. 831 oder 02643. 5147

Email: barbara@spinn-web-werkerey.de



Datum:
23.10.2019
Zeiten:
So: 14:00:00, Mi: 14:00:00
Veranstaltungsort:
Handwebmuseum Rupperath

Kontakt

Stadt Bad Münstereifel
Marktstraße 11-15
53902 Bad Münstereifel

Tel: 02253/505-0
Fax: 02253/505-114
E-Mail: info@bad-muenstereifel.de

Gerne können Sie uns auch eine Nachricht über unser Kontaktformular zukommen lassen - wir freuen uns, von Ihnen zu hören und werden Ihre Anfrage baldmöglichst bearbeiten.

Ansprechpartner finden
zum Kontaktformular