Menü-Icon

Forsteinrichtung des Forstbetriebes der Stadt Bad Münstereifel zum Stichtag 01.01.2021

Die Forsteinrichtung  ist ein Führungs- und Planungsinstrument für den Forstbetrieb der Stadt Bad Münstereifel. Sie beinhaltet die Erfassung des Waldzustandes, die mittelfristige Planung (10 Jahre) und die damit verbundene Kontrolle der Nachhaltigkeit im Betrieb.

Die Durchführung erfolgt auf der Grundlage des Landesforstgesetzes NRW. Der Landesbetrieb Wald und Holz NRW (WuH) hat hierzu eine Arbeitsanleitung veröffentlicht.

Darüber hinaus wird im Sinne eines Controlling der Vollzug im abgelaufenen Planungszeitraumes (01.01.2011-31.12.2020) den zugrundeliegenden Zielvorgaben gegenübergestellt. Auf diesen Grundlagen werden Maßnahmen geplant, um die Betriebsziele unter Beachtung der Bewirtschaftungsgrundsätze zu erreichen.

Art und Umfang der Forsteinrichtung werden im Einvernehmen zwischen WuH und dem Forstbetrieb in einem Leistungsverzeichnis festgelegt, das Gespräch hierzu fand am 12.05.2020 im Regionalforstamt statt.  

Bei der Vergabe an Dritte führt die zuständige Schwerpunktaufgabe Waldplanung WuH eine Ausschreibung durch und schließt mit dem forstlichen Planungsunternehmen einen Werkvertrag ab.

Zur Vorbereitung der Forsteinrichtung hat der Forstbetrieb einen Einleitungsbericht erstellt, den der Betriebsausschuß Forstbetrieb in seiner öffentlichen Sitzung am 03.06.2020 beschlossen hat. Sie können den Einleitungsbericht hier einsehen. Fragen dazu können Sie gerne an Herrn Lott stellen.

Seit 2008 erfolgt die Forsteinrichtung im von WuH betreuten Privat- und Körperschaftswald auf Basis der Entgeltordnung (EO). Seit der EO 2015 ist die Forsteinrichtung nach Punkt 1.2.1.2 b Vertragsbestandteil des Basispaketes. Das bedeutet, dass der Wald der Stadt Bad Münstereifel im Rahmen des bestehenden Vertrages mit dem WuH, Regionalforstamt Hocheifel-Zülpicher Börde (RFA), neu eingerichtet werden kann. Die Kosten der Standard Forsteinrichtung übernimmt daher WuH im Rahmen der EO 2020 auf Grundlage eines Vertrages.

Zusatzarbeiten werden im Rahmen des Leistungsverzeichnisses angefragt und im Wirtschaftsplan 2021 eingebracht.

Folgende Zusatzarbeiten sind geplant: 

  1. Höhlenbaumkartierung Jägersruh (Bechsteinfledermaus Quartier Abt. 292 B1, Wiederholung der LANUF Kartierung von 2008 und 2012)
  2. Vom LWuH geförderte Biotopbäume erfassen und darstellen (PEFC-Leitfaden 5)
  3. Einzel-Speierlinge als Saatgut-Bäume erfassen und darstellen
  4. Darstellung der 53 Rettungspunkte im Stadtwald
  5. Kohlenmeilerstellen darstellen (Beschlusslage & PEFC-Checkliste 6.11.)
  6. Darstellung nicht forstlicher Betriebsflächen
  7. Darstellung Ökokontoflächen
  8. Bilanz zur Abnahme des Anlagevermögens in der Fichte

 

 


 

Kontakt

Stadt Bad Münstereifel
Marktstraße 11-15
53902 Bad Münstereifel

Tel: 02253/505-0
Fax: 02253/505-114
E-Mail: info@bad-muenstereifel.de

Gerne können Sie uns auch eine Nachricht über unser Kontaktformular zukommen lassen - wir freuen uns, von Ihnen zu hören und werden Ihre Anfrage baldmöglichst bearbeiten.

Ansprechpartner finden
zum Kontaktformular