Menü-Icon

Aktuelles: Newsblog zur Hochwasserkatastrophe in Bad Münstereifel


Hier finden Sie die Informationen des Kreises Euskirchen zur Hochwasserkatastrophe...

Beratung für Betroffene der Flutkatastrophe durch den Paritätischen


 

Update 14.10.2021, 14.25 Uhr

Bildung einer interkommunalen Kooperation „Wiederherstellung und Entwicklung der Gewässer nach dem Hochwasserereignis“

Ein Weg von Tor zu Tor

 


 

Update 11.10.2021, 09.35 Uhr

Das Info-Mobil des Kreises Euskirchen ist am 14.10.2021 in Eicherscheid

 


 

Update 11.10.2021, 09.25 Uhr

Der Kreis Euskirchen nimmt am neuen Landesprogramm „2.000 x 1.000 Euro für das Engagement“ teil – Antragsstart ist der 1. Oktober

 


 

Update 11.10.2021, 09.00 Uhr

Ein Herbsttag rund um den Drachenfels in Königswinter

 


 

Update 07.10.2021, 16.08 Uhr

Neue Termine für Paritätischen Wohlfahrtsverband NRW

 


 

Update 05.10.2021, 12.15 Uhr

Abfallbeseitigung aufgrund der Hochwasserkatastrophe

Die vorübergehend eingerichtete frühere Müllabfuhr in Iversheim (ab 5.00 Uhr) ist beendet. Seit dem 01.10.2021 wird die Müllabfuhr wieder ab 5.30 Uhr durchgeführt.

 


 

Update 04.10.2021 9.04 Uhr

Drohnenflüge

Das Ordnungsamt informiert:
Im Rahmen der Überprüfung von Versorgungsleitungen und Vermessungen, sowie mehrerer Fernsehaufzeichnungen wird es in den nächsten Monaten vermehrt zu Drohnenflügen über die Kernstadt kommen. Die erforderlichen Genehmigungen liegen dem Ordnungsamt vor.

Wir bitten dabei um Ihr Verständnis.

Entwicklung eines Aufbaukonzeptes für die vom Hochwasser betroffenen städtischen Sportplätze

Die ZAK GmbH, Institut für Bedarfsforschung Schwerpunkt Sportentwicklung hat vor einigen Wochen eine Bestandaufnahme an den vom Hochwasser betroffenen städtischen Sportplätzen in Mutscheid, Schönau, Arloff und Bad Münstereifel durchgeführt.
Die Ergebnisse dieser Bestandsaufnahme liegen seit kurzem der Verwaltung vor. Derzeit wertet die Verwaltung die umfangreiche Expertise aus und gleicht sie mit dem Sportstättenkonzept ab.
Die Ergebnisse sollen in ein Aufbaukonzept für die vom Hochwasser betroffenen städtischen Sportplätze einfließen. Auch die noch ausstehenden Ergebnisse der Bodenproben müssen hier noch Berücksichtigung finden.
Nach Fertigstellung des Aufbaukonzeptes werden der Lenkungskreisgruppe Sportstättenkonzept, bestehend aus Vereinen und Politik, die Ergebnisse vorgestellt und beraten. Die entwickelten Maßnahmen werden anschließend dem zuständigen Ausschuss zur Beratung und Beschlussfassung vorgelegt.

 


 

Update 04.10.2021 9.03 Uhr

Das Info-Mobil des Kreises Euskirchen ist am 05.10.2021 in Bad Münstereifel/Kernstadt

Dort können sich betroffene Bürgerinnen und Bürger erste Informationen zur Antragsstellung der Wiederaufbauhilfe, die notwendigen Voraussetzungen und zu den benötigten Unterlagen informieren lassen.

Die Mitarbeitenden des Info-Mobils sind am folgenden Standort anzutreffen:

Datum: 05.10.2021
Uhrzeit: 9:30 – 15:30 Uhr
Ort: Bad Münstereifel, Langenhecke 3
(Platz neben Stiftskirche)

 


 

Update 04.10.2021 9.01 Uhr

Mobiler Servicepoint der Telekom am 04.10.2021 in Arloff und Iversheim vor Ort

Arloff
Wann: 10.00 - 13.00 Uhr
Wo: Parkstreifen an der Grundschule Arloff, Im Floting

Iversheim
Wann: 13.30 - 17.00 Uhr
Wo: Parkplatz Mühlengasse

Die Telekom hat mobile Servicestationen in unterschiedlichen Regionen eingerichtet um vor Ort Fragen und Anliegen der Menschen aufgreifen und beantworten zu können.

 


Update 29.09.2021 14.00 Uhr

Abfallbeseitigung aufgrund der Hochwasserkatastrophe


Update 24.09.2021, 08.40 Uhr

Die Untere Denkmalbehörde der Stadt informiert über das LVR-Info-Mobil


Update: Auszahlung weiterer Spendengelder (22.09.2021 16.20h)


 

Update 28.09.2021, 12.21 Uhr

Wirtschaftsstandort Kreis Euskirchen

Kreiswirtschaftsförderung berät: Vor-Ort Sprechstunden zur Wieder-Aufbauhilfe und weiteren Fördermöglichkeiten

Die Antragsstellung für die Aufbauhilfen kann sich kompliziert gestalten. Betroffene Unternehmen haben einen Beratungsbedarf, den insbesondere die Kammern und Verbände erfüllen sollen. Wir möchten Unternehmen und freiberuflich Tätige in dieser Situation gerne eine umfassende "Orientierungsberatung" bei Ihnen vor Ort anbieten und führt deshalb ab Oktober Sprechtage durch. Hierzu ist eine enge Abstimmung mit beiden Kammern erfolgt.
Mehr Informationen gibt es hier

 


 

Update 28.09.2021, 08.39 Uhr

Wiederaufbau: „Info-Mobil“ ist kreisweit unterwegs

 


 

Update 28.09.2021, 07.44 Uhr

Mobiler Servicepoint der Telekom am 28.09.2021 in Iversheim und Arloff vor Ort!

 


 

Update 22.09.2021, 07.37 Uhr

Die Bürgermeisterin kommt nach Gilsdorf

Am 24.09.2021 kommt die Bürgermeisterin von 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr nach Nöthen ins Pfarrheim, Frommert 1, und beantwortet Ihre Fragen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich

 


 

Update 22.09.2021, 07.30 Uhr:

e-regio informiert: Aktuelle Informationen rund um die Wärmeversorgung

 


 

Update 22.09.2021, 07.07 Uhr:

Kontaktaufruf Gewerbetreibende in Bad Münstereifel

 


 

Update 22.09.2021, 07.07 Uhr:

Bestandsaufnahme der Schäden an den Gewässern

 


 

Update 20.09.2021, 10.20 Uhr:

Fragebogen zur Unterbringung
Nachdem nun fast 2 Monate seit dem Hochwasser vergangen sind, müssen wir die Wohnsituation der Bürger*innen unserer Stadt neu bewerten. Insbesondere im Hinblick auf den bevorstehenden Winter müssen wir abschätzen, ob ggf. in der nächsten Zeit Obdachlosigkeit droht oder ob anderweitige Hilfestellungen durch die Stadt Bad Münstereifel erforderlich sind. Aus diesem Grund bitten wir Sie die nachfolgenden Fragen zu beantworten, sofern Ihr Haushalt von der Flutwasserkatastrophe betroffen ist. Um ggf. mit Ihnen Kontakt aufnehmen zu können bei Rückfragen bitten wir Sie auch um persönliche Daten. Diese werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nur zur Bewertung der aktuellen Situation genutzt. Bitte beachten Sie die Hinweise zum Datenschutz am Anfang des Fragebogens.

 


 

Update 15.09.2021, 8.01 Uhr:

Wiederaufbauhilfen: Antragstellungen sind ab 17.09. möglich.

Informationen des Landes NRW zur Wiederaufbauhilfe...

Informationen des Kreises Euskirchen zur Wiederaufbauhilfe...

Servicetelefon NRW ab dem 14.09.2021 "Wiederaufbau Nordrhein-Westfalen": Telefon 0211 / 4684-4994

Servicetelefon Kreis Euskirchen ab dem 17.09.2021 "Gemeinsam für den Wiederaufbau": Telefon 02251 / 15-8850

 


 

Update 14.09.2021, 13.43 Uhr:

Anstehende Termine: Umfassendes Beratungsangebot des Paritätischen Wohlfahrtsverbands

 


 

Update 10.09.2021, 18.11 Uhr:

Wartungsarbeiten in der Mimi-Renno-Halle: Schließung der Duschen

Damit den Schulen und Sportvereinen die Nutzung der Mimi-Renno-Halle in Kürze wieder ermöglicht werden kann, beginnen ab 13.09.2021 Vorbereitungsarbeiten in der Halle.

Die Duschen der Mimi-Renno-Halle stehen ab diesem Zeitpunkt nicht mehr zur Verfügung. Damit den von der Flut betroffenen Bürgerinnen und Bürgern weiterhin ein Duschangebot unterbreitet werden kann, können die Duschen des eifelbades nach telefonischer Terminabsprache (Tel.: 02253/542450) zu den Öffnungszeiten genutzt werden.

Voraussetzungen zur Nutzung der Duschen des eifelbades:

Vorlage eines negativen Testergebnisses, oder eine Bescheinigung der vollständigen Impfung oder eine Bescheinigung der Genesung (Vorgabe der Coronaschutzverordnung 3G) in Verbindung mit dem Ausweis an der Kasse vorzeigen.

Weiterhin gelten die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln.

Im Eingangsbereich, sowie in den Umkleiden (dunkler Fliesenbereich) besteht Maskenpflicht und das Einhalten von 1,50 m Abstand. Ab dem hellen Fliesenbereich und in den Duschen besteht keine Maskenpflicht, die Abstandsregel hat auch hier weiterhin Bestand. Bitte befolgen Sie die Beschilderung und den Anweisungen des Personals.

 


 

Update 08.09.2021, 12.43 Uhr

Auszahlung von Hilfsgeldern durch die Bürgerstiftung Bad Münstereifel

Im Rahmen der Antragstellung für die Soforthilfe hat die Bürgerstiftung Bad Münstereifel zusätzlich zur Soforthilfe des Landes Nordrhein-Westfalen eine Spende in Höhe von 100 € pro Person ausgezahlt. Nun, da die Frist zur Antragstellung abgelaufen ist, ist die Anzahl der Betroffenen überschaubar und es wird eine weitere Auszahlung von Spendengeldern pro Person durchgeführt. Da bei der Barauszahlung die Angabe der Bankverbindung nicht vorgeschrieben war, die Auszahlung der Spenden jedoch nur per Überweisung erfolgen darf, möchten wir Sie bitten, sofern Sie die Soforthilfe seitens der Stadt Bad Münstereifel erhalten haben, Ihre Anschrift sowie Ihre Bankverbindung wie folgt mitzuteilen:

1. Per Mail an Rechnungen@bad-muenstereifel.de
2. Per Mail an info@buergerstiftung-bad-muenstereifel.de

Bei Rückfragen steht Ihnen Herr Breuer (d.breuer@bad-muenstereifel.de; 02253/505-201) gerne zur Verfügung.

 


 

Update 07.09.2021, 10.45 Uhr

Die Untere Denkmalbehörde der Stadt informiert:

LVR-Info-Mobil in Iversheim und Bad Münstereifel am 8.9.2021

Kostenlose Beratung für Denkmaleigentümerinnen und Denkmaleigentümer im ganzen Stadtgebiet sowie Besitzern von Gebäude mit historischer Bausubstanz in der Kernstadt.

Treffpunkt:  08.09.2021 zwischen 9:00 und 12:30 Uhr in Iversheim an der Dorfhalle, Euskirchenerstraße 99 und von 13:00 bis 17:00 Uhr in der  Kernstadt am Zwentibold Brunnen  stehen die die Mitarbeiter des LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland mit fachkundigem Rat zur Seite.

Die Betroffenen können sich zu Maßnahmen an der historischen Bausubstanz informieren.

 


 

Update 06.09.2021, 18.00 Uhr

Anpassung von Linien im ÖPNV wegen Anschlusszeiten

 


 

Update 06.09.2021, 17.55 Uhr

Umfassendes Beratungsangebot des Paritätischen Wohlfahrtsverband NRW

 


 

Update 06.09.2021, 17.51 Uhr

Bauschuttkippe in Iversheim geschlossen

 


 

Update 06.09.2021, 16.19 Uhr

Bestandsaufnahme der Schäden an den Gewässern

 


 

Update 06.09.2021, 16.17 Uhr

Telekom-Hotline und Landingpages für Unwetterbetroffene

 


 

Update 03.09.2021, 14.35 Uhr

Wichtige Information zum Versorgungszentrum Goldenes Tal
Die Öffnungszeiten und Angebot des Versorgungszentrums in der Mimi-Renno-Halle
sowie der Heinz-Gerlach-Halle werden an die Nachfrage angepasst.

 


 

Update 03.09.2021, 14.34 Uhr

Schulweg-Lotsen für Bad Münstereifel gesucht

 


 

Update 02.09.2021, 14.00 Uhr

für folgende Straßen im Bereich von Bad Münstereifel kann das Abkochgebot aufgehoben werden:

Heinenstraße

Kölner Str. 90 – 172 und 35 – 65

Trierer Straße

 


Update 01.09.2021, 09.50 Uhr

Die Untere Denkmalbehörde der Stadt informiert:

Lehmbau-Aktion in Iversheim!

Wann: 4. September 2021 – von 9 Uhr bis ca. 14 Uhr

Wo: Am Bloch 31, 53902 Bad Münstereifel-Iversheim

Lehmausfachungen von Fachwerkhäusern können erhalten werden – selbst nach Wasserschäden und wenn sie jahrhundertealt sind. Die gemeinnützige Interessengemeinschaft Bauernhaus e.V. zeigt allen Interessierten, wie Lehmgefache von Fachwerkhäusern unkompliziert repariert und ganz neu aufgebaut werden können.

In diesem Verein existiert ein jahrzehntelanger Erfahrungsschatz bei der fachgerechten Instandsetzung von Altbauten. Dieser stellt Ihnen das Baumaterial Lehm und seine Eigenschaften vor und zeigen, wie Lehm am Fachwerkhaus verarbeitet wird.

Demonstriert wird:

• Herausnehmen und Einsumpfen von altem Lehm

• Staken erneuern und Flechten

• Lehm einarbeiten

• Ausfachungen mit Lehmziegelsteinen

Die IgB freut sich, wenn Sie vorbeikommen und sehen, wie Lehmbau funktioniert – und wenn Sie selbst mit probieren. Vorkenntnisse sind nicht notwendig!

Werkzeug und Material bringt die IgB mit. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Aktion findet im Freien statt. Teilnahme auf eigene Gefahr.

 


 

Update 30.08.2021, 08.17 Uhr

Die Untere Denkmalbehörde der Stadt informiert:

Kostenlose Beratung für Denkmaleigentümerinnen und Denkmaleigentümer im ganzen Stadtgebiet sowie Besitzern von Gebäude mit historischer Bausubstanz in der Kernstadt.

Am 01.09.2021 zwischen 11:00 und 18:00 Uhr stehen die Mitarbeiter des LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland mit fachkundigem Rat zur Seite.

Die Betroffenen können sich zu Maßnahmen an der historischen Bausubstanz informieren.

Treffpunkt: Kernstadt am Zwentibold Brunnen

 


 

Bauschutt-Lagerplatz

 

Auf Grund der hohen Nachfrage wird die Betreibung der Bauschuttkippe auf dem Sportplatz Iversheim bis zum 03.09.2021 verlängert.
Die Öffnungszeiten sind Mo-Sa. 7.00-17.00 Uhr.
Der Bauschutt sollte sortiert nach
• Beton, Ziegel, Putz
• Fliesen, Keramik
• sulfathaltige Baustoffe, Gasbeton, Gipsputz
• Bimsstein, Leichtbausteine
angeliefert werden.

 


 

Erfolgreiche Wiederherrichtung der zerstörten Gräber

 


 

Update 24.08.2021, 13:36 Uhr

Die Trinkwasserqualität in Bad Münstereifel hat sich weiter verbessert. In Arloff, Iversheim, Kalkar und Kirspenich ist kein Abkochen mehr erforderlich! In welchen Straßen der Kernstadt das Abkochgebot noch gilt können Sie unter diesem Link im Hochwasserportal des Kreises Euskirchen nachlesen.

 


 

Abriss von durch das Hochwasser beschädigten Immobilien
Die Stadt Bad Münstereifel bittet ihre Bürgerinnen und Bürger vom vorzeitigen und übereilten Abriss von Immobilien abzusehen. In den meisten Fällen lässt sich die Gebäudesubstanz mit verhältnismäßig geringem Aufwand insoweit stabilisieren, dass ein Komplettabriss vermieden werden kann.
Sollten Sie dennoch am Abriss Ihrer Immobilie festhalten wollen, setzen Sie sich bitte mit der Stadt Bad Münstereifel in Verbindung, sodass wir mit Ihnen über das weitere Vorgehen sprechen und Ihnen das Verfahren beim Abriss von Gebäuden erläutern können. Bei Gebäuden, die als Denkmal in die Denkmalliste der Stadt eingetragen sind bzw. zum denkmalgeschützten Gesamtensemble der Kernstadt gehören ist zwingend eine vorherige Kontaktaufnahme mit der Unteren Denkmalbehörde der Stadt Bad Münstereifel erforderlich. Diese Objekte stehen unter besonderem Schutz, so dass deren Abriss nur nach vorheriger Abstimmung mit der Unteren Denkmalbehörde und einer zuvor erteilten Erlaubnis nach § 9 DSchG NRW durch die Untere Denkmalbehörde erfolgen darf.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte das Amt für Stadtplanung und -entwicklung und an die Untere Denkmalbehörde der Stadt Bad Münstereifel. Die Kolleginnen und Kollegen stehen ihnen selbstverständlich gerne für Fragen zur Verfügung.
Telefon:
02253 505-161        Frau Haltenhof
02253 505-267        Frau Lorenz
02253 505-266        Frau Schröder
02253 505-162        Frau Königsfeld
02253 505-215        Frau Brotzmann

 


 

Update 24.08.2021, 10.47 Uhr

Hinweise zu Trauma-Ambulanzen vom Land NRW und LVR

 


 

Update 20.08.2021, 17.19 Uhr

Notversorgung "Gas"

Die e-regio wird ab Montag, dem 23.08.2021, in Teilen der Kernstadt eine Notversorgung „Gas“ aufbauen.

Somit wird die Möglichkeit geschaffen, einen Großteil der Anschlussnehmer wieder mit Gas zu versorgen.

Über das Provisorium sollen die Turmstraße, Unnaustraße, Stumpfgasse sowie die Braugasse, Kettengasse und Johannisstraße mit Gas versorgt werden.

Die e-regio wird die Anwohner, wie bei einem Neuanschluss, ansprechen und die anwesenden Baufirmen kontaktieren

 


 

Update 20.08.2021, 12:55

Hochwasserhilfe für Unternehmen, die Wirtschaftsförderung des Kreises Euskirchen informiert!

 


 

Update 20.08.2021

Müllabfuhr
Stand 20.08.2021
In Iversheim erfolgt bis Ende September die Müllabfuhr schon morgens um 5:00 Uhr.
Eine Nachfahrt ist nicht möglich.
Bitte die Tonnen zeitig für die Abfuhr bereitstellen.

 


 

Update 19.08.2021, 15.54 Uhr

Die Trinkwasserqualität in Bad Münstereifel hat sich weiter verbessert.
In folgenden Straßen der Kernstadt muss nicht mehr abgekocht werden:
- Am Fichtenhain
- Am Herrenbusch
- Ashfordstraße
- Auf der Komm
- Bergstraße
- Blomendalstraße
- Bollenrathstraße
- Dr. Friedrich-Haass Straße
- Finkenweg
- Fougersstraße
- Garzweilerstraße
- Ginsterweg
- Graf-Gottfried Straße

- Gynettistraße
- Heinz-Gerlach Halle
- Hennesweg
- Hubertusweg
- In der kleinen Otterbach
- Jakob-Katzfey Straße
- John-Wiles Straße
- Kentstraße
- Linnerijstraße
- Ludger-Steinmann Straße
- Marquardstraße
- Mimi-Renno Halle
- Müllendorfstraße
- Nachtigallenweg
- Nöthener Straße
- Ochhermen
- Otterbach

- Realschule Bad Münstereifel
- Sebastian-Kneipp-Promenade
- Seniorenzentrum
- Sittardweg
- Sperlingsweg
- Sportwelt Schäfer
- St. Angela Gymnasium
- Stattler Straße
- Stephinskystraße
- Uhlenbergwerg
- Von-Ayx-Straße
- Wielersbenden
- Willy-Brandt Straße

- Windheckenweg
- Zum Alten Gericht
- Zwentiboldstraße

Wo noch das Abkochgebot gilt können Sie weiterhin unter diesem Link im Hochwasserportal des Kreises Euskirchen nachlesen.

 


 

Update 19.08.2021, 15.50 Uhr

Sperrung der Kernstadt

Aufgrund der sehr umfangreichen Bauarbeiten ist die Kernstadt mit Datum vom 18.08.2021 für einen noch nicht absehbaren Zeitraum für den Verkehr gesperrt.

Ausgenommen hiervon sind ausschließlich Anwohner mit eigenem Parkplatz, Garagenbenutzer und Bau- bzw. Monteurfahrzeuge. Die Anfahrt zum Klosterplatz und zum „Bücklersberg“ ist weiterhin möglich.

 


 

Update 18.08.2021

Sachstandsmitteilung Abfallbeseitigung aufgrund der Hochwasserkatastrophe (Stand 18.08.2021)

Die eingerichteten Sperrmüllplätze (Ortseingang Schönau, Kohlstraße, Karl-Hürten-Platz, Eifelbad, Hirnbergweg, Sportplatz Bad Münstereifel, L194 Iversheim, Arloffer Tonwerke und Alte Müllkippe in Arloff) wurden abgefahren und sind geschlossen.

Nun anfallender Sperrmüll muss wieder, wie vor der Katastrophe, bei der Firma Schönmackers angemeldet werden.

Container für die weißen Waren (Kühlschrank usw.) wurden ersatzlos abgefahren, diese müssen jetzt wieder zur zur E-Geräte-Sammlung angemeldet werden.

Äste, Bäume und dergleichen können an den Sammelplatz in Mahlberg, Am Lindchen, Wanderparkplatz Michelsberg, abgeliefert werden.

Boden wird auf dem Parkplatz Hundsbendchen in Richtung Rodert gesammelt.

Schlamm wird auf dem Parkplatz Marienbäumchen in Richtung Nöthen gesammelt.

Die Müllabfuhr läuft von nun an wieder nach dem Abfuhrkalender.

 


 

Update 18.08.2021

Bauschutt-Lagerplatz

Noch bis zum 27.08.2021 wird auf dem Sportplatz Iversheim ein Bauschutt-Lagerplatz (ausschließlich für vom Hochwasser betroffene Hauseigentümer) von der Fa. Glasmacher & Söhne GmbH & Co. KG betrieben.

Die Öffnungszeiten sind Mo-Sa. 7.00-17.00 Uhr.

Der Bauschutt sollte sortiert nach
• Beton, Ziegel, Putz
• Fliesen, Keramik
• sulfathaltige Baustoffe, Gasbeton, Gipsputz
• Bimsstein, Leichtbausteine

angeliefert werden.

 


 

Update 16.08.2021, 16.18 Uhr

Trinkwasserversorgung

Nach Rückmeldung des Gesundheitsamtes können die Ortslagen Wald, Limbach, Houverath, Lanzerath, Eichen, Maulbach und Scheuren von der Abkochempfehlung befreit werden.

Das Abkochgebot gilt nur noch in der Kernstadt, Iversheim, Arloff, Kirspenich, Kalkar. Aller Voraussicht nach kann es ab der 34. Kalenderwoche (ab 23.08.) eine Aktualisierung für diese Orte geben.

Wo noch das Abkochgebot gilt können Sie weiterhin unter diesem Link im Hochwasserportal des Kreises Euskirchen nachlesen.

 


 

Update 16.08.2021, 09.48 Uhr

Beginn der Baumaßnahmen in der Orchheimer Straße und in der Wertherstraße

 


 

Update 15.08.2021, 17.20 Uhr

Öffnungszeiten der Infostelle ab dem 16.08.2021

Bekanntlich sind auch die Gebäude der Stadtverwaltung und ihre Nebenstellen von der Unwetterkatastrophe betroffen und führen zu Einschränkungen im Dienstbetrieb.
Um Ihre zahlreichen Anliegen und Nachfragen, auch im Zusammenhang mit der Unwetterkatastrophe entgegenzunehmen, wurde vorübergehend die Erreichbarkeit der Infostelle wie folgt ausgedehnt:
Montag bis Mittwoch und Freitag: 8.30 Uhr - 16.00 Uhr
Donnerstag: 8.30 Uhr - 18.00 Uhr.

Sie erreichen die Infostelle wie gewohnt unter der Rufnummer 02253/505-0 oder per E-Mail info@bad-muenstereifel.de. Ab dem 16.08.2021 befindet sich die Infostelle der Stadtverwaltung im Erdgeschoss der Marktstraße 15, Zimmer 107.
Bitte beachten Sie weiterhin, dass das Einwohnermeldeamt (Bürgerbüro) und Standesamt sich weiterhin im Notbetrieb befinden. Bitte beschränken Sie sich daher zwingend auf unaufschiebbare Anliegen. Die Vorsprache ist nur nach vorheriger Terminabsprache möglich. Sie können sich hierzu unter den Rufnummern 02253/505-234 und 02253/505-239 oder per Mail an einwohnermeldeamt@bad- muenstereifel.de mit uns in Verbindung setzen.
Das Katastrophentelefon mit der Rufnummer 02253/505-233 und der E-Mailadresse katastrophenhilfe@bad-muenstereifel.de ist weiterhin für Hilfeersuchen und Hilfsangebote erreichbar.

 


 

Update 15.08.2021, 17.18 Uhr

Verlagerung Materialausgabe und Helfereinteilung vom Rathaus in die Sport- und Mehrzweck-Hallen (Nähe eifelbad), Im Goldenen Tal 6, Bad Münstereifel ab 16.08.2021

In der nächsten Woche enden die Schulferien in NRW und das bisherige Materiallager (Marktstraße 15) muss somit seinen Standort verlagern.
Ab Montag, 16.08.2021, ist das Materiallager in der Heinz-Gerlach-Halle, Im Goldenen Tal 6, Bad Münstereifel zu finden.
Die Einteilung der freiwilligen Helferinnen und Helfer erfolgt ab dann in der Mimi-Renno-Halle, Im Goldenen Tal 6a, Bad Münstereifel.

Das Katastrophentelefon mit der Rufnummer 02253/505-233 und der E-Mailadresse katastrophenhilfe@bad-muenstereifel.de ist weiterhin für Hilfeersuchen und Hilfsangebote erreichbar.

 


 

Update 15.08.2021, 11.09 Uhr:

Schienenersatzverkehr

Ab dem 18.08.2021 fährt der Schienenersatzverkehr wieder bis Bad Münstereifel Bahnhof. Folgende Haltestellen werden ab dem 18.08.2021 angefahren: Euskirchen, Euskirchen-Stotzheim, Euskirchen-Kreuzweingarten, Bad Münstereifel-Arloff (Haltestelle Arloff Bf), Bad Münstereifel-Iversheim (Ersatzhaltestelle Peter Greven Straße), Bad Münstereifel Bahnhof (Haltestelle am P+R-Parkplatz)

 


 

Update 14.08.2021, 15.18 Uhr

Beginn der Baumaßnahmen  in der Orchheimer Straße und in der Wertherstraße

Am Montag, den 16.08.2021 werden die Baumaßnahmen zur Herstellung der durch die Flutkatastrophe zerstörten unterirdischen Infrastruktur in der Orchheimer Straße und in der Wertherstraße beginnen. Es werden alle Versorgungsträger (Wasser, Kanal, Gas, Strom, Telekom und Vodafone) neue Leitungen herstellen. Die bauausführenden Unternehmen sind die Firmen Lanzerath und Braun. Die Maßnahme zur Herstellung der v.g. unterirdischen Infrastruktur wird schnellst möglichst umgesetzt, da sowohl die Heizperiode (Gasversorgung) als auch die Frostperiode (Notwasserleitung) nahen. Die zeitnahe und zügige Umsetzung der Maßnahme ist nur durch eine geordnete Koordination unter den Sanierungsunternehmen der betroffenen Gebäude und der durch die Stadt Bad Münstereifel beauftragten Firmen Lanzerath und Braun möglich. Die gegenseitige Rücksichtnahme und vorzeitige Information werden die Voraussetzung für einen reibungslosen Ablauf der Maßnahme sein.

Es wird nach frühzeitiger Ankündigung aufgrund der beengten Verhältnisse auch zu temporärer Vollsperrung von Abschnitten der Orchheimer Straße und der Wertherstraße kommen. Für unvorhersehbare, unabweisbare Unannehmlichkeiten bitten wir um Verständnis.

Für Rückfragen steht seitens der Stadtwerke Herr Wassong unter der Rufnummer 02253/505-176 zur Verfügung.


 

Update 13.08.2021, 13.34 Uhr

Die Papier-Vereinssammlung der Kath. Christopherus-Jugend am Wochenende (14.08.) muss leider aufgrund vollkommen erschöpfter Container-Kapazitäten der Fa. Schönmackers ausfallen.

Ersatztermin ist Samstag, der 28.08.2021.

Die Ersatzsammlung ist möglich, da der Förderverein des Kindergartens Iversheim sich aufgrund der derzeitigen Lage im Ort dazu entschlossen hat, die für den 28.08.2021 geplante Papiersammlung in Iversheim nicht durchzuführen.

 


 

Update 13.08.2021, 08.44 Uhr

Initialfachberatung für vom Hochwasser betroffenen Gebäudeeigentümer durch den Bund deutscher Baumeister

Der Bund Deutscher Baumeister (BDB) bietet eine interdisziplinäre Initialfachberatung für vom Hochwasser betroffenen Gebäudeeigentümer an. Es geht um eine kostenlose Ersteinschätzung durch Fachplaner im Zuge von Vor-Ort-Begehungen. Bei den Terminen wird das Know-how von Ingenieurbüros der relevanten Fachdisziplinen wie u.a. Statik, Grundbau, Elektro, TGA, Bauphysik usw. gebündelt. Das Ergebnis einer Beratung wird in einem Kurzprotokoll den Gebäudeeigentümern zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen und ein Link zur Anmeldung finden Sie hier.

 


 

Update 12.08.2021, 17.14 Uhr

Aufruf zur Freiwilligenaktion „Wir richten die zerstörten Gräber wieder her!“

 


 

Update 12.08.2021, 11.12 Uhr

Der Wochenmarkt öffnet wieder ab dem 20.08.2021

Ab Freitag, dem 20.08.2021 findet in der Kernstadt wieder der Wochenmarkt statt. Sie finden ihn an altbewährter Stelle, vor der Stiftskirche in der Zeit von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr.

 


Update 11.08.2021, 15.00 Uhr

Das Abkochgebot für Rodert wurde aufgehoben.

Wo noch das Abkochgebot gilt, erfahren Sie unter dem folgenden Link:

https://hochwasser.kreis-euskirchen.de/informationen/verbraucherschutz-trinkwasser

("Trinkwasserqualität im Kreis Euskirchen")

 


 

Update 09.08.2021, 14.58 Uhr

Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) hat eine Webseite erstellt „Fluthilfe 2021.Mittelstand hilft“,

https://www.bvmw.de/themen/fluthilfe-2021-mittelstand-hilft/ .

Die Webseite bietet Angebot & Gesuche von Unternehmern für Unternehmer aus der ganzen Region.

Das lokale Unternehmernetzwerk sieht sich u.a. auch in der Verantwortung für die Menschen in der Region.

Die Mitglieder sind jederzeit sehr gerne bereit, sie und die Menschen in der Region zu unterstützen.

Das Team vom BVMW NRW Südwest

sabine.kreins@bvmw.de           0177-5921188
alois.kreins@bvmw.de              0163-5991408
franz-peter.staudt@bvmw.de    0171-7300555
martina.gemein@bvmw.de       0151-17689849
agnes.voerste@bvmw.de         01573-7148076

 


 

Update 09.08.2021, 14.35 Uhr

Kindertag in Bad Münstereifel für betroffene Familien aus Hochwassergebieten
Düsseldorf, 06.08.2021 - Das Jugendrotkreuz (JRK) im DRK Landesverband Nordrhein e.V. organisiert am Sonntag, den 22.08.2021 im Haus des Jugendrotkreuzes in Bad Münstereifel einen Kindertag für Familien aus den vom Hochwasser betroffenen umliegenden Gebieten. Der Eintritt für die Veranstaltung ist kostenfrei. Hier weitere Informationen und der Flyer bezüglich des Kindertags.

 


 

Update 09.08.2021, 14.35 Uhr

Hausmüllsammelstellen in der Kernstadt

Da in der Kernstadt die Hausmüllentsorgung überwiegend nicht möglich ist, wurden zentrale Ablageort eingerichtet. 

Die Ablageorte sind:

  • Am Orchheimer Tor/ Ecke Große Bleiche
  • Am Werther Tor
  • Am Parkplatz B 51 / Burg / Fahrtrichtung Euskirchen rechts

Dort können entweder die noch vorhandenen Tonnen zur Leerung gem. Abfallkalender bereit gestellt oder aber gebündelte Säcke abgelegt werden.

Gelbe Säcke zur Trennung des Leichtverpackungsabfalls sind im Rathaus, Zimmer 120, erhältlich.

 


 

Update 09.08.2021, 09.06 Uhr

Glasfaser für Die Kernstadt

Hier geht es zum YouTube-Video.

 


 

Update 06.08.2021, 18.48 Uhr

In Bad Münstereifel konnte das Abkochgebot in einigen Orten aufgehoben werden.
Wo noch das Abkochgebot gilt können Sie unter dem nachfolgenden Link prüfen.

 


 

Update 06.08.2021, 17.32 Uhr

Update zur Entsorgung von Hochwassermüll

 


 

Update 06.08.2021, 12.27 Uhr

Wegen eines geplanten Stromausfalls ist das Rathaus und damit auch das Krisentelefon 02253/505-233 am heutigen Freitag, 06.08.2021, ab 14.00 Uhr nicht mehr erreichbar. Die persönliche Erreichbarkeit vor Ort ist davon nicht betroffen. Am Samstag (07.08.2021) sind wir wieder ab 08.00 Uhr für Sie erreichbar.

 


 

Update 05.08.2021, 17.12 Uhr

Deutsche Stiftung Denkmalschutz – Hochwasser-Soforthilfe

Auch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz hat ein Soforthilfeprogramm zur Unterstützung für die vom Hochwasser geschädigten Eigentümerinnen und Eigentümer initiiert. Weitere Informationen finden Sie hier.

 


 

Update 05.08.2021, 16.08 Uhr

Ab Montag, 09.08.2021, wird auf dem Sportplatz Iversheim ein Bauschutt-Lagerplatz (ausschließlich für vom Hochwasser betroffene Hauseigentümer) von der Fa. Glasmacher & Söhne GmbH & Co. KG betrieben.

Die Öffnungszeiten sind Mo-Fr. 7.00-17.00 Uhr und Sa. 7.00-15.00 Uhr. Der Betrieb dieser Lagerfläche ist für die Dauer von 3 Wochen geplant.

 

Der Bauschutt sollte sortiert nach

  • Beton, Ziegel, Putz
  • Fliesen, Keramik
  • sulfathaltige Baustoffe, Gasbeton, Gipsputz
  • Bimsstein, Leichtbausteine

angeliefert werden.

Zusätzlich werden Fahrzeuge der Fa. Glasmacher den in den Ortslagen, an den Grundstücken, bereits liegenden Bauschutt laden und abfahren.

Die Mülllagerplätze in Arloff (Thonwerke + Alte Müllkippe), Schönau und Eicherscheid wurden geschlossen. Dort dürfen keine weiteren Abfälle abgekippt werden.

 


 

Update 04.08.2021, 17.31 Uhr

Grundbesitzabgaben, Wasser- und Abwassergebühren im Stadtgebiet von Bad Münstereifel

Hauptsteuertermin 15.08.2021

Aufgrund der verheerenden Flutkatastrophe im Stadtgebiet wird die Stadt Bad Münstereifel die Grundbesitzabgaben sowie die Wasser- u. Abwassergebühren für die stark betroffenen Hauseigentümer  (Straßenzüge entlang der Erft und Pescher Straße) erst am 15.09.2021 abbuchen.

Vergleichbar gilt dies für die Barzahler, die bis zum 15.09.2021 keine Mahnung erhalten werden.

Füllen Sie bitte bis zum 10.09.2021 das folgende Antragsformular zur Reduzierung der Abgabenforderung wegen der Unbewohnbarkeit Ihres Hauses aus.
Alternativ per Post oder fernmündlich (02253 505-188 und 505-202).

Grundsätzlich besteht zudem die Möglichkeit, in Härtefällen einen Antrag auf Stundung zu stellen.

Sollte bei Ihnen dennoch abgebucht werden, widersprechen Sie aus Kostengründen (Rücklastschriftgebühren) nicht der Abbuchung, sondern setzen Sie sich mit der Stadtverwaltung in Verbindung.

 


 

Update 04.08.2021, 13.50 Uhr

Gewerbesteuer im Stadtgebiet von Bad Münstereifel

Hauptsteuertermin 15.08.2021

 

Aufgrund der verheerenden Flutkatastrophe im Stadtgebiet wird die Stadt Bad Münstereifel die Gewerbesteuervorauszahlung  für die stark betroffenen Gewerbetreibenden erst am 15.09.2021 abbuchen.

Vergleichbar gilt dies für die Steuerpflichtigen, die per Überweisung die Gewerbesteuer zahlen.

Sollte Ihr Gewerbe stark betroffen sein, melden Sie dies bitte bis zum 10.09.2021 per E-Mail (info@bad-muenstereifel.de), per Post oder fernmündlich (02253 – 505 205) an

Grundsätzlich besteht zudem die Möglichkeit, in Härtefällen einen Antrag auf Stundung zu stellen.

Sollte bei Ihnen dennoch abgebucht werden, widersprechen Sie aus Kostengründen (Rücklastschriftgebühren) nicht der Abbuchung, sondern setzen Sie sich mit der Stadtverwaltung in Verbindung.

 


 

Update 04.08.2021, 08.34 Uhr

Die Stadtbücherei ist wieder geöffnet

Wir freuen uns Ihnen diese positive Nachricht zu überbringen.

Die Flutkatastrophe verursachte nur minimale Schäden in der Stadtbücherei.

Zur Wiedereröffnung erwartet Sie neue Sachliteratur aus verschiedenen Bereichen:

z.B. „Die Kunst in schwierigen Zeiten nicht durchzudrehen“ von Ralf Senftleben oder “Von jetzt auf Glück“ von Nicole Staudinger.

Diese und viele weitere Bücher stehen zur Ausleihe für unsere Leserinnen und Leser bereit.

Erfahren Sie mehr davon im Medienkatalog unter www.bad-muenstereifel.de.

 

Die vorläufigen Öffnungszeiten:

 

Montag geschlossen

Dienstag 10.00 – 14.00 Uhr

Mittwoch geschlossen

Donnerstag 10.00 – 14.00 Uhr

Freitag 10.00 – 13.00 Uhr

Samstag 10.00 – 13.00 Uhr

 

Werner- Biermann-Stadtbücherei

Bad Münstereifel

Kölner Str. 4 (am Werther Tor)

53902 Bad Münstereifel

(02253) 80 41

 


 

Update 04.08.2021, 08.01 Uhr

Weitere Spenden von Effektiven Mikroorganismen (EM) für die betroffenen Häuser im Bad Münstereifeler Talgebiet können am Mittwoch 10.30 - 16.00 Uhr bei Blumen Jansen, Holzgasse 24 A in Arloff abgeholt werden. Ein weiterer Ausgabetag konnte jetzt für Donnerstag, 05.08., 10.30 - 16.00 Uhr ermöglicht werden.
Bitte Flaschen/kleine Kanister zum Einfüllen mitbringen.
EM werden auf nasse Wände aufgesprüht und hemmen Schimmel, neutralisieren Gestank und dämmen Rost ein.
Ausgabe solange Vorrat reicht.

 


 

Update 03.08.2021, 14.10 Uhr

Mobiles Impfen im Hochwasser-Schadensgebiet Stadt Bad Münstereifel

Zwei mobile Covid-19 Impfstellen des Impfzentrums Marmagen im Hochwasser-Schadensgebiet der Stadt Bad Münstereifel im Einsatz.

Das Impfangebot richtet sich an die Menschen in den vom Hochwasser betroffenen Bereiche der Stadt Bad Münstereifel. Gerne kann das Impfangebot ebenfalls von Menschen außerhalb des direkt betroffenen Hochwassergebietes im Bereich der Stadt Bad Münstereifel angenommen werden. Gerne gilt das Impfangebot auch für im betroffenen Gebiet tätige Helferinnen und Helfer sowie dort tätige Unternehmen.

  • Impfangebot 1: 06.08.2021, 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr, Arloffer Thonwerke, Kirchheimer Straße 9, 53902 Bad Münstereifel
  • Impfangebot 2: 06.08.2021, 16.00 Uhr bis 19:00 Uhr, Mimi-Renno-Halle, Im Goldenen Tal 8, 53902 Bad Münstereifel

 


 

Update 03.08.2021, 12.26 Uhr

Der Kreis Euskirchen informiert:

Am heutigen Tag rechnet der Deutsche Wetterdienst mit vereinzelten Gewittern und Starkregenfällen im Kreis Euskirchen, die in der Nacht zum Mittwoch wieder abklingen.

Hierbei ist in der Fläche mit Niederschlägen von 20 – 35 l/qm in mehreren Stunden zu rechnen. Es besteht vereinzelt auch das Potenzial für Starkregen mit bis zu 10 – 15 l/qm in kürzerer Zeit.

Die Wetterlage ist nicht vergleichbar mit den Unwetterereignissen vom 14. Juli. Wir bitten Sie dennoch, achtsam zu sein aufgrund der Beschädigungen von Straßen, Gehwegen, Abwassersystemen und Uferflächen.

Verbreiten Sie bitte keine Falschmeldungen oder Gerüchte.

 


 

Update 03.08.2021, 10.40 Uhr

Wetterwarnungen über die WarnApps

Wir empfehlen die Beobachtung der Wetterlage auf den entsprechenden WarnApps NINA und Katwarn.

 


 

Update 03.08.2021, 08.35 Uhr

Für die Bürgerinnen und Bürger aus Iversheim wurde in Ergänzung an den Schienenersatzverkehr von Bad Münstereifel nach Euskirchen ein stündlicher Taxinotverkehr eingerichtet. Da eine Befahrbarkeit mit dem Bus weiterhin nicht möglich ist, wird dieser Taxinotverkehr bis Freitag, den 06.08.2021 weiterhin fortgesetzt. Das Taxi muss jedoch ab heute, den 03.08.2021 bei dem beauftragten Taxiunternehmen telefonisch unter 02253/2760 vorbestellt werden. Es können nur Fahrten zu den u.a. Fahrzeiten bestellt werden. Die Fahrt ist weiterhin kostenlos für die Fahrgäste.

 

Betriebszeiten (es gilt Stundentakt)

Mo-Fr: 05:30 Uhr (1. Fahrt ab Iversheim) bis 21:15 Uhr (letzte Fahrt ab Bad Münstereifel)

Sa: 06:30 Uhr (1. Fahrt ab Iversheim) bis 20:15 Uhr (letzte Fahrt ab Bad Münstereifel)

So: 08:30 Uhr (1. Fahrt ab Iversheim) bis 19:15 Uhr (letzte Fahrt ab Bad Münstereifel)

 


 

Update 02.08.2021, 13.56 Uhr

Sollten Sie im Zuge der Sanierung Unterstützung in statischer Hinsicht benötigen, wenden Sie sich an einen qualifizierten Tragswerksplaner. Eine Liste hält die Ingenieurskammer für Sie bereit. Diese finden Sie unter: https://www.ikbaunrw.de/service/ingenieursuche/

Zudem finden Sie hier auch Sachverständigen der verschiedenen Fachrichtungen oder Bauvorlageberechtigte aus Ihrer Umgebung.

Für weitere Fragen stehen Ihnen die Kolleginnen des Amtes für Stadtentwicklung und  -planung sowie die Untere Denkmalbehörde zur Verfügung.

Stadtentwicklungs- und Stadtplanungsamt

Tel.:       0225 31 505-267               Frau Lorenz
                0225 31 505-161               Frau Haltenhof
                0225 31 505-162               Frau Königsfeld

Untere Denkmalbehörde

Tel.:       0225 31 505-161               Frau Haltenhof
                0225 31 505-266               Frau Schröder

 


 

Update 02.08.2021, 13.34 Uhr

Wer hat noch Unterstützungsbedarf in unserer Hochwasserregion?

Derzeit sind noch viele helfende Hände in Bad Münstereifel vor Ort, die eingesetzt werden können. Wenn noch Bedarf besteht, dann melden Sie sich bitte entweder persönlich beim Meldekopf am Rathauseingang oder telefonisch unter 02253/505-233.

 


 

Update 30.07.2021, 13.02 Uhr

Kostenloser Taxi-Ersatzverkehr zwischen Iversheim und Bad Münstereifel

Die schweren Infrastrukturschäden in Iversheim im Kreis Euskirchen führen dazu, dass dort derzeit für die ausfallende Regionalbahn 23 (RB 23, Euskirchen – Bad Münstereifel) kein Schienenersatzverkehr mit Bussen möglich ist. Um den Bewohnern die Möglichkeit zu geben, wieder Anschluss an den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) zu bekommen, hat sich der Nahverkehr Rheinland (NVR) in Kooperation mit dem Kreis Euskirchen und der Stadt Bad Münstereifel dazu entschieden, einen kostenlosen Taxipendelverkehr einzurichten.

Ab  Donnerstag 29.07. werden die vom NVR finanzierten Taxifahrten von Iversheim nach Bad Münstereifel im Stundentakt angeboten. Dort besteht dann die Möglichkeit, auf den Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen nach Euskirchen umzusteigen. „Dank der intensiven und guten Zusammenarbeit aller unter Hochdruck arbeitenden Beteiligten ist es uns in dieser schwierigen Zeit gelungen, den Bewohnern von Iversheim zu ermöglichen, ohne eigenes Auto in die nahegelegenen Städte zu kommen. Dieses Angebot werden wir aufrechterhalten, bis ein regulärer SEV mit Bussen fahren kann“, so NVR-Geschäftsführer Heiko Sedlaczek.

In Iversheim wird jeweils zur halben Stunde (z.B.: 12.30 Uhr) ein Großraumtaxi die folgenden drei Haltestellen bedienen: Arloffer Weg, Iversheim Bf/Mitte und Alte Landstraße. In Bad Münstereifel hält das Taxi an den beiden SEV-Haltestellen Gewerbegebiet/Ärztehaus und Hermann-Pünder-Straße. Zurück von Bad Münstereifel nach Iversheim fährt das Taxi jeweils zur Minute :15 (z.B.: 13:15 Uhr).

Angeboten werden die Taxifahrten zu folgenden Betriebszeiten:

Mo.-Fr.: 05:30 Uhr (1. Fahrt ab Iversheim) bis 21:15 Uhr (letzte Fahrt ab Bad Münstereifel)

Sa.: 06:30 Uhr (1. Fahrt ab Iversheim) bis 20:15 Uhr (letzte Fahrt ab Bad Münstereifel)

So.: 08:30 Uhr (1. Fahrt ab Iversheim) bis 19:15 Uhr (letzte Fahrt ab Bad Münstereifel)

 


 

Update 30.07.2021, 7.44 Uhr

Die Fa. Schönmackers wird am Samstag, 31.07., erneut mit 4 Sperrmüllfahrzeugen im Stadtgebiet unterwegs sein.

Insbesondere in den vom Hochwasser stark betroffenen Bereichen, jedoch auch im Höhengebiet.

 


 

Update 29.07.2021, 8.09 Uhr

Der Kreis Euskirchen informiert und berät betroffene Unternehmen

Krisenhotline für Unternehmen eingerichtet

Für betroffene Unternehmen im Kreis Euskirchen ist unter 0163 7157066 eine Krisenhotline eingerichtet. Hier werden betroffene Unternehmen unterstützt und beraten bezüglich Standortfragen, Fördermöglichkeiten und finanziellen Hilfen. Auch am Wochenende ist diese Krisenhotline für Sie erreichbar! Die Servicezeiten sind Montag bis Donnerstag 8 bis 15.30 Uhr, Freitag 8 bis 13 Uhr sowie Samstag und Sonntag 9 bis 13 Uhr). Anfragen per Mail richten Sie bitte an wirtschaftsfoerderung@kreis-euskirchen.de.

 


 

Update 28.07.2021, 8.20 Uhr

Trinkwasserversorgung

Die Abkochempfehlung für Teile des Stadtgebietes bleibt weiterhin bestehen. Hiervon ausgenommen sind nur die Ortsteile Nöthen, Gilsdorf, Hohn, Kolvenbach, Bergrath, Witscheiderhof, Weißer Stein. Die Fortführung der Maßnahme erfolgt in enger Abstimmung  mit dem Gesundheitsamt des Kreises Euskirchen.

Auf der Homepage des Kreises Euskirchen ist der situationsbedingte Umgang mit dem Wasser aus dem Versorgungsnetz ausführlich beschrieben.

Einen Link zur aktuellen kreisweiten Wasserversorgung finden Sie auf der Homepage der Stadt Bad Münstereifel.

Nach einer solch massiven Unwetterkatastrophe ist die Versorgung aus dem öffentlichen Versorgungsnetz eine sehr große Herausforderung. Daher bitten wir um ihr Verständnis.

Die Stadt Bad Münstereifel arbeitet mit Hochdruck am öffentlichen Versorgungsnetz, um eine gewohnt gute Versorgungssicherheit zu schaffen.

 


 

Update 27.07.2021, 7.45 Uhr:

Notbetrieb im Einwohnermeldeamt (Bürgerbüro) und Standesamt

Bitte beachten Sie, dass unser Einwohnermeldeamt sowie unser Standesamt aufgrund der aktuellen Katastrophenlage vorübergehend lediglich einen Notbetrieb anbieten kann. Bitte beschränken Sie sich daher zwingend auf unaufschiebbare Anliegen. Ab Montag den 26.07.2021 ist die Vorsprache nur nach vorheriger Terminabsprache möglich. Sie können sich hierzu unter den Rufnummern 02253/505-234 und 02253/505-239 oder per Mail an einwohnermeldeamt@bad-muenstereifel.de mit uns in Verbindung setzen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 


 

Update 26.07.2021, 12.10 Uhr

Wir sind dankbar für die vielen Hilfsgüterlieferungen. Da unsere Lager derzeit gut gefüllt sind, bitten wir zunächst auf weitere Lebensmittel-, Bekleidung und Hygieneartikelspenden zu verzichten.

 


 

Update 25.07.2021 14.12 Uhr

Zurzeit ist die Wasserversorgung von der Jesuitenkirche bis zum Entenmarkt sowie in der Johannisstraße und der Delle gestört. Die Kollegen der Stadtwerke arbeiten an der Behebung des Schadens.

 


 

Update 25.07.2021, 14.11 Uhr

Wir bitten alle vom Hochwasser Geschädigten die Müllsammelstellen neben dem anfallenden Hochwasser-Sperrmüll NICHT zusätzlich mit Bauschutt (Bodenbeläge, Estrich etc.) zu belasten!

Dies kann von den tätigen Unternehmen und Hilfsorganisationen nicht geleistet werden. Die Deponie in Mechernich-Strempt nimmt derzeit keinen Bauschutt an.

Eine Bauschutt-Kippfläche wurde auf dem Sportplatz Iversheim eingerichtet.

Der Bauschutt muss zwingend getrennt vom bereits dort lagernden Sperrmüll abgekippt werden!

 


 

Update 25.07.2021, 14.10 Uhr

Liebe Helferinnen und Helfer

Wir bitten, alle Helferinnen und Helfer nicht mehr nach Bad Münstereifel-Iversheim anzureisen. Die Verkehrssituation lässt dies nicht mehr zu. Die Verkehrswege müssen für Bergungs- und Rettungsfahrzeuge frei gehalten werden.

 


 

Update 25.07.2021, 11.10 Uhr

Wetterprognose für Sonntag 25.07.

Heute am 25.07. besteht ab Mittag die Gefahr von einzelnen, teils aber kräftigen Schauern und Gewittern, punktuell mit Starkregen. Unwetterartige Entwicklungen sollen laut Deutschem Wetterdienst die Ausnahme bleiben. In der Nacht zu Montag klingen die Schauer ab.

Wir bitten Sie, weiterhin achtsam zu sein und Ruhe zu bewahren. Berücksichtigen Sie die bestehende Beschädigung von Straßen und Gehwegen durch lose Trümmer in Folge des Unwetters vom 14.07.

Verbreiten Sie keine Gerüchte und Falschaussagen.

Wir bitten Spontanhelfer, nicht in Orte mit Unwetterschäden einzufahren und weit außerhalb zu parken. Halten Sie die Straßen für Bergungs- und Rettungsfahrzeuge frei.

 


 

Update: 24.07.2021, 18.30 Uhr

Vom Gesundheitsamt des Kreises Euskirchen wurde die Abkochempfehlung für folgende Orte aufgehoben:
Nöthen, Gilsdorf, Hohn, Kolvenbach, Bergrath, Witscheiderhof, Weißer Stein.

Bitte Trinkwasser weiterhin abkochen für alle anderen Orte des Stadtgebietes.

 


 

Update 24.07.2021

Wetterprognose für Samstag 24.07. 

Zwischen 16 und 18 UIhr ist mit einem Regenereignis zu rechnen. Es werden eventuelle Hagelereignisse und Sturmböen erwartet. Das Wetteraufkommen ist nicht vergleichbar mit der Unwetterkatastrophe der letzten Woche. Beachten. Sie hierzu die stetigen Informationen des Deutschen Wetterdienstes.

In Gebäuden besteht keine Gefahr. Bitte vermeiden Sie Aufenthalte in der Nähe von Gewässern, Hängen sowie Kanalschächten. 

Bitte bewahren Sie Ruhe, beachten Sie die sozialen Netzwerke der Stadt und die bekannten Warn-Apps. 

Ihre örtlichen Anlaufstellen für Versorgung sind ebenfalls aktuell informiert.

 


 

Update 23.07.2021, 11.55 Uhr

Achtung!

Um den Bachverlauf der Erft exakt bestimmt zu können, wird die Erft heute grün eingefärbt.

Bitte setzen Sie keine Notrufe ab. Es hat alles seine Richtigkeit.

Vielen Dank!

 


 

Update 23.07.2021, 10.25 Uhr

Auszahlung der Soforthilfe für Betroffene

Heute am 23.07.2021 findet in der Rechtspflegeschule der Hermann-Pünder-Str. 2 von 10.00 - 14.00 Uhr die Auszahlung der Soforthilfe statt.

Am Samstag 24.07.2021 findet die Auszahlung von 10.00 - 12.00 Uhr statt.

Die entsprechenden Anträge erhalten Sie vor Ort. Bitte bringen Sie nach Möglichkeit Ihre Ausweisdokumente mit.

‼Wichtig: Bitte bewahren Sie Ruhe. Es wird NIEMAND vergessen, wir sind für Sie alle da!

Bitte halten Sie sich bei der Abholung der Soforthilfe an die geltenden Coronaregelungen und die Anstandsregeln.

 


 

Update 23.07.2021, 7.34 Uhr

Stromversorgung: Achtung Brandgefahr!!!

Vor Einschaltung des Stroms in den Häusern unbedingt durch einen ausgebildeten Elektriker gründlich begutachten lassen!!!

Es wird eindringlich davor gewarnt, alte, durchnässte Sicherungselemente wieder in Betrieb zu nehmen. Es besteht allerhöchste Brandgefahr!!!
Westnetz rät, keine durch das Hochwasser beschädigten Häuser und dergleichen am Stromnetz einzuschalten, ohne, dass diese von einem Elektriker begutachtet wurde. Das gilt auch dann, wenn der Hausanschlusskasten wieder unter Spannung steht!

 


 

Update 22.07.2021, 15.46 Uhr

Sicherheitschlorung des Trinkwassers

Die Stadtwerke Bad Münstereifel nehmen eine Sicherheitschlorung des öffentlichen Wasserversorgungsnetzes vor. Die Maßnahme ist mit dem Gesundheitsamt des Kreises Euskirchen abgestimmt. Das aus dem öffentlichen Wasserversorgungsnetz entnommene Wasser ist weiterhin abzukochen.

Weitere Informationen und der Umgang mit Wasser aus dem öffentlichen Wasserversorgungsnetz können auf der Seite des Kreises Euskirchen eingesehen werden.

www.kreis-euskirchen.de/kreishaus/aktuell/Unwetterkatastrophe.php

 


 

Update 22.07.2021, 14.30 Uhr

Der Kreis Euskirchen informiert: Kfz in den Fluten zerstört, Kfz-Schein oder Nummernschilder verloren gegangen?

Die Zulassungsstellen des SVA des Kreises Euskirchen in Euskirchen und Schleiden haben in dieser Woche ausschließlich für Flutopfer geöffnet. Sie benötigen dafür keinen Termin.

Wer infolge der Flut keine Möglichkeiten oder keine Zeit hat, zur Zulassungsstelle zu kommen, muss sich darüber ebenfalls keine Sorgen machen - die Abmeldung eines Kfz erfolgt rückwirkend zum Tag der Überflutung. Ausnahmeregelung: Wer ein neues Kennzeichen braucht, kann seine "alte" Buchstaben- und Ziffernfolge als Kennzeichen erhalten, es muss nicht umgekennzeichnet werden. Wer infolge des Hochwassers keinerlei Identitätsnachweis mehr vorweisen kann, wird bei glaubwürdiger Erläuterung seiner Identität (Name, Geburtsdatum, Adresse, Kfz-Kennzeichen oder ähnlichem) ebenfalls bedient.

Telefonische Erreichbarkeit oder per Mail: sva@kreis-euskirchen.de. Die bekannten Telefonnummern und Mailadressen finden Sie auf unserer Homepage (Achtung: Unsere Netze sind weiterhin sehr fragil).

 


 

Update 22.07.2021, 10.39 Uhr

Der Kreis Euskirchen informiert: Beratung bei seelischen Krisen in der Hochwasser-Katastrophe

Viele Menschen haben in dieser Zeit sehr belastende Erfahrungen gemacht und teilweise traumatische Situationen erlebt. In Zeiten der Not kann es manchmal wichtig sein, ein offenes und vertrauensvolles Gespräch zu führen. Bürgerinnen und Bürger im Kreis Euskirchen können jetzt kostenlose Beratung bei seelischen Krisen erhalten. Das Gesundheitsamt bietet unter folgender Telefonnummer entsprechende Hilfe an:

02251/ 15 466

Erreichbarkeit:

Montag: 8.30 Uhr - 15.30 Uhr
Dienstag: 8.30 Uhr - 15.30 Uhr
Mittwoch: 13.00 Uhr - 18.00 Uhr
Donnerstag: 8.30 Uhr - 15.30 Uhr
Freitag: 8.30 Uhr - 12.30 Uhr

 


 

Update 22.07.2021, 7.53 Uhr

Information der Friedhofsverwaltung

Bitte betreten Sie derzeit nicht die Friedhöfe in Bad Münstereifel und Iversheim. Wir haben vollstes Verständnis, dass Sie zu den Gräbern Ihrer Familien möchten. Leider ist dies wegen des Hochwasserereignisses auf diesen beiden Friedhöfen derzeit zu gefährlich. Die Friedhofsverwaltung steht Ihnen bei Fragen telefonisch unter 02253/54625-222 zur Verfügung.

 


 

Update 21.07.2021, 14.45 Uhr

Sperrmüll- und Restmüllabfuhr

Fa. Schönmackers fährt am Samstag, den 24. Juli, ab 6:00 Uhr mit rund 22 Entsorgungsfahrzeugen in den am stärksten vom Hochwasser betroffenen Städten Bad Müstereifel, Euskirchen, Kall, Schleiden und Zülpich. Anwohner können dort ihren Sperrmüll an die Straße stellen. Zusätzlich wird auch Restmüll abgeholt.

 


 

Update 20.07.2021, 13.57 Uhr

Der Kreis Euskirchen informiert: Trinkwassersituation

Das Trinkwasser im Bereich des Kreises Euskirchen kann nach der Hochwasserkatastrophe immer noch bakterielle Verunreinigungen aufweisen. Zwischenzeitlich konnten Schäden an Wasserleitungen zwar weitestgehend repariert werden. Außerdem haben Bundeswehr und Bundespolizei in besonders betroffenen Gebieten begonnen, eine Ersatzwasserversorgung und -verteilung aufgebaut. Der Versorgungsgrad liegt kreisweit bei ca. 90 Prozent. Weiterhin ist die Versorgung mit „abgepacktem“ Wasser sichergestellt.

Befolgen Sie unbedingt die folgenden Anweisungen des Gesundheitsamtes:

• Trinken Sie Leitungswasser nur abgekocht.

• Lassen Sie das Wasser einmalig sprudelnd aufkochen und dann langsam über mindestens 10 Minuten abkühlen. Die Verwendung eines Wasserkochers ist aus praktischen Gründen zu empfehlen.

• Nehmen Sie für die Zubereitung von Nahrung, zum Zähneputzen und zum Reinigen offener Wunden ausschließlich abgekochtes Leitungswasser.

• Sie können das Leitungswasser für die Toilettenspülung, Duschen und andere Zwecke ohne Einschränkungen nutzen.

• Unwahr sind derzeit kursierende Informationen, wonach das Leitungswasser von Öl oder chemischen Stoffen kontaminiert wurde. Hierauf gibt es keinerlei Hinweise.

Wir informieren Sie über die sozialen Medien und Radio, sobald das Trinkwasser wieder einwandfrei ist.

Bitte geben Sie die Information auch an Ihre Mitbewohner und Nachbarn weiter.

 


 

Update 18.07.2021, 13.39 Uhr

Der Kreis Euskirchen informiert: Katastrophentourismus wird geahndet

In einigen Ortsteilen des Kreises Euskirchen kommt es verstärkt zu Ansammlungen von Katastrophentouristen und Gaffern, die die Einsatzkräfte erheblich beeinträchtigen. Dies stellt einen Straftatbestand dar, der entsprechend geahndet wird. Meiden Sie die Gebiete, um die Einsatzkräfte nicht zu behindern.

 


 

Update 18.07.2021, 10.29 Uhr:

Der Kreis Euskirchen informiert: Stromversorgung im Kreisgebiet

Die Lage in den Überschwemmungsgebieten im Kreis Euskirchen bleibt angespannt. Die Netzbetreiber sind mit allen verfügbaren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vor Ort, um möglichst schnell eine Wiederversorgung der betroffenen Gebiete zu ermöglichen. Durch die enormen Schäden und das vielerorts immer noch stehende Wasser ist die Inbetriebnahme von Umspannanlagen und Ortsnetzstationen schwierig. Viele Stationen, die teilweise in Folge des Unwetters ausgefallen waren, konnten anschließend direkt wieder in Betrieb genommen werden. Andere müssen zunächst noch gereinigt und getrocknet werden, bevor sie wieder zugeschaltet werden können. Wieder andere Stationen können mit Hilfe von Aggregaten oder Umschaltungen wieder ans Netz angeschlossen werden. So konnten bereits wieder einige Ortsnetzstationen in Betrieb genommen werden. Der Kreis Euskirchen steht im engen Austausch mit den Netzbetreibern.

 


 

Update 18.07.2021, 10.06 Uhr

Der Kreis Euskirchen informiert: Medizinische Versorgung im Kreis Euskirchen

Genau wie andere Gebäude in den Hochwassergebieten sind auch Praxen und Apotheken beschädigt und teilweise zerstört worden. Nach aktuellem Stand ist die Lage in den Krankenhäusern und Dialysezentren im Kreis stabil. In vielen Notunterkünften hat sich eine medizinische Versorgungsstruktur gebildet. Der Rettungsdienst ist im vollem Umfang einsatzfähig.

Der Kreis Euskirchen sucht den Kontakt zu den Verantwortlichen der kassenärztlichen Vereinigung, um kurzfristig Lösungen für die besonders betroffenen Kommunen bereitzustellen. Das Corona-Abstrichzentrum in Mechernich steht ab sofort allen Menschen mit Symptomen oder nach einem Risikokontakt ohne Überweisung zur Verfügung. Bitte beachtet auch die Hinweise der Kommunen, Apotheken, Arztpraxen und medizinischen Versorgungseinrichtungen auf den Social Media Kanälen!

 


 

Update 18.07.2021

Bitte sparen Sie dringend Trinkwasser falls überhaupt vorhanden. Reinigungsarbeiten mit Trinkwasser möglichst vermeiden, da wir immer noch in Teilen des Stadtgebietes Versorgungsprobleme mit Trinkwasser haben.

 


Update 17.07.2021, 17.39 Uhr

Folgende Infos in Kürze:

- Wir haben keinen Bedarf mehr an Kleiderspenden. Vielen Dank.

- Bitte liefern Sie uns keine unaufgeforderten Versorgungsspenden mehr.

- In der Mimi Renno Halle sind Toiletten, Duschmöglichkeiten, Essen und Trinken, Aufenthaltsmöglichkeiten, Schlafplätze mit Decken und Kissen, Kleider, Wickel- und Stillmöglichkeiten sowie Hygieneartikel.

- Bitte keine Abfall-Müllverbrennung vornehmen.

- Bitte stellen Sie keinen Sperrmüll o.a. auf Wasserschieber und Hydranten.

Außerdem hat die Bundeswehr an den Arloffer Thonwerken eine Sanitätsstation mit Notarzt eingerichtet.

 


 

Update 17.07.2021, 18:25 Uhr

Spendenkonto:

Wir freuen uns über Geldspenden an die Bürgerstiftung der Stadt Bad Münstereifel unter

DE34 3825 0110 0001 6528 66

BIC: WELADED1EUS

Verwendungszweck Hochwasser

 


Update 16.07.2021, 17.41 Uhr

24h - Notunterkunft

Medizinische Notfallversorgung

in der Mimi Renno Halle und in der Sportwelt Schäfer

Im Goldenen Tal 6a in Bad Münstereifel (am Eifelbad)

In der Mimi Renno Halle bieten wir allen Bürger/innen und Helfer/innen:

- Damen- und Herren-Toiletten

- Essen und Getränke

- Duschmöglichkeiten (Handtücher, Duschgel vorhanden),

- Aufenthaltsmöglichkeiten

- Schlafplätze mit Decken und Kissen

- Kleider für Damen und Herren sowie für Jungs und Mädchen

- Wickel- und Stillmöglichkeiten für Mütter mit Kindern

- Hygieneartikel

Tel. 02253- 543945 für weitere Infos zur Mimi Renno Halle

Ärztliche Versorgung und Medikamente

werden direkt nebenan in der Sportwelt Schäfer angeboten.

Ein Ärzte-Team und Helfer können medizinische Erstversorgung vornehmen.

Medikamente sind vorhanden und Rezepte können ausgestellt werden.

Tel. 02253-7643

Medizinische Notversorgung

Ab Samstag, 17.07. steht der Food-Truck von Lemonpie bereit und bietet eine warme Mahlzeit.

Des weiteren werden noch Sachspenden besonders im Bereich Getränke (Kaffee, Wasser, Tee) benötigt. Auch Nahrungsmittel (Brot, Aufschnitt, haltbare Lebensmittel) werden gerne noch entgegen genommen.

Tel. 02253- 543945 für Spender/innen der Mimi Renno Halle

Bitte wenden Sie sich für Personen und Vermisstenauskünfte an die Personenauskunftsstelle des DRK Kreisverbands Euskirchen. Tel. 02251 15 1111 Dort kann man Ihnen weiterhelfen. Vielen Dank!

Kontakt

Stadt Bad Münstereifel
Marktstraße 11-15
53902 Bad Münstereifel

Tel: 02253/505-0
Fax: 02253/505-114
E-Mail: info@bad-muenstereifel.de

Gerne können Sie uns auch eine Nachricht über unser Kontaktformular zukommen lassen - wir freuen uns, von Ihnen zu hören und werden Ihre Anfrage baldmöglichst bearbeiten.

Ansprechpartner finden
zum Kontaktformular