Wald


WALD, ehemalige Gemeinde Houverath
420 m über NN
614 Einwohner (Stand: 31.12.2016)
Kapelle St. Antonius von Padua (Festtag: 13. Juni)

Die rund 350 ha große Herrschaft Wald gehörte bis 1794 den Freiherren und späteren Grafen von Gymnich zu Vischel.
Von 1816 bis 1969 gehörte Wald zur Gemeinde Houverath.
Seit 1969 ist Wald ein Stadtteil der Stadt Bad Münstereifel.
Die Kapelle wurde als schlichter Bruchsteinbau im 18. Jahrhundert errichtet. Verehrt wird hier der heilige Antonius von Padua, den man vor allem zum Wiederauffinden verlegter oder verloren gegangener Gegenstände anruft. In Süddeutschland und Österreich wird er deshalb gerne „Schlamperl-Toni“ genannt.