Eicherscheid


EICHERSCHEID, ehemalige Stadtgemeinde Münstereifel
316 m über NN 
830 Einwohner (Stand: 31.12.2017)
Kapelle St. Brigida (Festtag: 1. Februar)
Erstmals erwähnt ist Eicherscheid im Güterverzeichnis der Abtei Prüm aus dem Jahr 893. Die Höfe gingen später in das Eigentum der Stiftskirche St. Chrysanthus und Daria über. Spätestens seit dem 12. Jahrhundert hatte auch das Liebfrauenstift Prüm Besitzungen in Eicherscheid. Vermutlich gehört Eicherscheid bereits seit dem Ende des 12. Jahrhunderts zur Stadtgemeinde Münstereifel. Die Einwohner jedenfalls konnten das Bürgerrecht erwerben; sie wurden dann als „auswändige Bürger“ bezeichnet. Die Kapelle St. Brigida wurde im Jahr 1900 neu errichtet. Ein schlichter Kapellenbau des 18. Jahrhunderts war zuvor abgerissen worden.
Das ehemalige Schulgebäude wurde 1877 errichtet und 1953 um einen Anbau erweitert. Es wurde bis 2007 als Kindergarten genutzt.