Hinweistafel an der A 1 für den Historischer Stadtkern



Nach Monaten des Spendensammelns und durch den unermüdlichen Einsatz aller Beteiligten konnte nun die „Aktion Autobahnschild“ zu einem schönen Erfolg gebracht werden.

Mit einer Flyer-Aktion und verschiedenen Aufrufen in der Presse sind von April bis Dezember 2010 insgesamt 7.500 € an Spendengeldern gesammelt worden. Von 10 € bis 2.500 € waren alle Spendensummen vertreten. Dabei kamen diese Gelder von Bürgern der Stadt und einer bekannten Gewerbefirma außerhalb der Kernstadt. Ebenso haben sich der Kur- und Verkehrsverein und der Aktivkreis an der Finanzierung beteiligt.

Das erste von zwei geplanten Schildern auf der Autobahn A1 aus Fahrtrichtung Köln kommend wurde angeschafft. Autofahrer aus dieser Richtung werden nun direkt zum Besuch unseres schönen Städtchens eingeladen.Das Autobahnschild an der A1 aus Richtung Köln

Die Firma Richard Kindel, Verkehrs- und Werbetechnik aus Wuppertal hat am 2. März 2011 die von einer Schülerin im Rahmen eines Graphikwettbewerbs entworfene Touristische Hinweistafel aufgestellt. Hierzu waren Spezialgeräte und ein Kran erforderlich. Über einige Stunden musste ein Fahrstreifen gesperrt werden.

Aus der finanziellen Notlage der Stadt heraus ist der Schülerwettbewerb und die Flyer-Aktion als eine Idee aus der Bürgerschaft zur Finanzierung des Autobahnschildes entstanden.

Der Förderkreis für Denkmalpflege und Bürgermeister Alexander Büttner bedanken sich bei allen Beteiligten ganz herzlich die zur Realisierung des Projektes in Form von Geldspenden und Anzeigenwerbung und auch durch persönlichen Einsatz und Engagement beigetragen haben.
Dies ist ein unbezahlbarer Werbeeffekt für die Stadt Bad Münstereifel.

Für die 2. geplante Hinweistafel aus Richtung Trier kommend bitten wir auch weiterhin um Unterstützung. Wie man an dieser Aktion sehen kann, lässt sich zusammen viel erreichen und bewegen. Gemeinsam für „Unsere Stadt Bad Münstereifel“.