Kräuterpfad


Eifeler Kräuterpfad

Wegbeschreibung des Eifeler Kräuterpfades

Mit allen Sinnen sollen Wanderer auf dem Eifeler Kräuterpfad die heimische Kräuter- und Pflanzenwelt erfahren. Wofür welche Kräuter am besten geeignet sind – in der Küche, als Heilpflanze oder zum Färben – wird auf dem 20 km langen Weg von Bad Münstereifel bis Nettersheim zukünftig anschaulich vermittelt. Eine Reise in die Vergangenheit steht gleich mit auf dem Programm, denn die Tour beginnt nicht nur im historischen Stadtkern von Bad Münstereifel, auch zwei römische Tempel liegen auf dem Weg. Mit einem Besuch im Naturzentrum in Nettersheim kann das unterwegs gesammelte Wissen gleich noch untermauert werden. Auf Anfrage können Führungen mit ausgebildeten Kräuterpädagoginnen vermittelt werden.
Der Weg:
Start der Wanderung ist die Altstadt von Bad Münstereifel. Wir nehmen die Straße (Delle) links der Jesuitenkirche bergauf, an der Burg vorbei und verlassen die Stadt durch das Johannistor. Nach der Unterführung rechts halten und oberhalb der B51 bis zum Wanderparkplatz, hier B51 queren und dem Wiesenpfad durch die Erftauen folgen. Erft queren, dann rechts bergauf bis Asphaltweg, auf dem links halten und am nächsten Abzweig schräg rechts auf Schotterweg. In Serpentinen geht es nun durch den Wald hinauf bis zum Rolesbach. Wir folgen dem Bachlauf nach rechts. Vor einem Waldstück überqueren wir den Rolesbach, wandern durch die Wiesen bis zum Parkplatz Pfaffenbusch. Am Parkplatz Pfaffenbusch vorbei gehen wir nun auf dem Ahr-Venn-Weg, queren das Hornbachtal und folgen der Beschilderung bis zur Römischen Tempelanlage. An der Schutzhütte vorbei führt der Weg nun auf einem schmalen Pfad hinab ins Wespelbachtal. Links ab. Am Dorf Pesch vorbei folgen wir dem Bachlauf, halten uns dann rechts, um am Waldrand den Bach zu queren und am Ortsrand von Pesch bergauf das Tal zu verlassen. Scharf links folgen wir dem Weg in den Zingsheimer Wald, verlassen den Hauptweg an einer 5-armigen Wegkreuzung und nehmen den versteckten Pfad links von der Bank durch den Wald. Unterhalb der A1 queren wir ein enges Tal, biegen dann links in einen Asphaltweg ein und folgen diesem nach Zingsheim. Geradeaus, am Rathaus vorbei und am Ortsausgang links wandern wir Richtung Nettersheim. Wir queren die K59 und passieren die Mauerreste eines römischen Tempels, bevor wir durch das Waldgebiet Sitert nach Nettersheim hinab wandern. Unsere Aromareise beenden wir im Naturzentrum in Nettersheim bei einem Rundgang durch die lebendige Ausstellung und beim Stöbern im Museumsshop, wo wir einiges zum Thema Kräuter finden.
Die Wanderroute als Download finden Sie unter http://www.wanderkompass.de/wanderweg/eifel/bad-munstereifel-wanderroute-1.html.
Wanderkarte ( 1 : 25.000 / foliert) mit Streckenbeschreibung, Erläuterung zu Kräutern und Pflanzen entlang des Weges sowie Hinweise zu Sehenswertem erhältlich gegen eine Schutzgebühr in Kurverwaltung und Tourist Information.


 Druckansicht