Wirtschaftsstandort


Hochschulstadt Bad Münstereifel


150.000 Übernachtungen im Jahr

2 Millionen Besucher im Jahr

19.000 Einwohner

Staatlich anerkanntes Kneippheilbad mit umfassenden Kultur- und Freizeitangebot

Mittelalterliches Kleinod mit umfassend erhaltener Stadtmauer, gepflegten Fachwerkhäusern und vielen touristischen Sehenswürdigkeiten

Die verschiedenen Museen und andere Sehenswürdigkeiten im mittelalterlichen Stadtkern sowie die kulturhistorisch bedeutsamen Fundstätten - insbesondere aus der Römerzeit vor den Toren der Stadt - sind Anziehungspunkte für alle Altersgruppen.

Waldreiche Erholungsgebiete vor den Stadttoren bieten vielfältige Wander-, Radwander-, Mountainbike und Reiterlebenisse.

Der Branchenmix Einzelhandel ist nach wie vor intakt, so dass die Nachfrage das Angebot von Ladenlokalen übersteigt.

In den mittelständischen Gewerbebetrieben, Schulungseinrichtungen, in Handwerk, Handel, Gastronomie und in den unterschiedlichen Beherbergungsbetrieben sind hochmotivierte, zufriedene Arbeitskräfte tätig. Insbesondere im im Einflussbereich von Rheinbach und Bonn gelegenen Gewerbegebiet von Bad Münstereifel-Wald sowie an verschiedenen Wohnplätzen sind freie Bauflächen vorhanden.


 Druckansicht