LED-Beleuchtung im eifelbad


Sanierung der Innenbeleuchtung in der Schwimmhalle der Stadt  Bad Münstereifel

Anknüpfend an die bereits in 2011/2012 erfolgreich durchgeführte Sanierungsmaßnahme der Lüftungsanlage im eifelbad, sowie dem Einbau von LED-Beleuchtung in Teilbereichen der städtischen Straßenbeleuchtung wurde nun die Innenbeleuchtung der Schwimmhalle saniert. Auf der Grundlage des vorhandenen Bestandes und Lichtmessungen vor Ort wurde zu Beginn des Jahres eine Lichtplanung mit Beleuchtungsvorschlag erarbeitet. Die Umsetzung dieses Vorschlages und Umrüstung der Anlage auf LED erfolgte in der Schließungszeit des eifelbades.
Der Einbau der hocheffizienten LED-Beleuchtungstechnik führt zu einer nachhaltigen Reduzierung von Treibhausgasemissionen. Die durchschnittliche Einsparung an CO2 beträgt 51%.
Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.
Aufgrund der Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten werden die Gesamtausgaben des Projektes mit 40 % Bundesmitteln gefördert.
Mit der Abwicklung der Fördermaßnahme hat das BMU den Projektträger Jülich beauftragt.

Förderkennzeichen:  03KS7801
Projektlaufzeit:    01.12.2013 bis 30.11.2014

Das Projekt wird gefördert durch das
BundesumweltministeriumLogo BMU
www.klimaschutz.de 

Mit der Abwicklung der Fördermaßnahme hat das BMU den Projektträger Jülich beauftragt:

Projektträger JülichLogo PTJ
Geschäftsbereich Umwelt
Forschungszentrum Jülich GmbH
Postfach 61 02 47
10923 Berlin
Tel: 030 20199-577
Fax: 030 20199-470
E-Mail: ptj-ksi@fz-juelich.de
www.fz-juelich.de


 Druckansicht