Kirmes-Zauber in Bad Münstereifel



„Sommerzeit ist Kirmeszeit“, das wissen auch die Macher vom Bad Münstereifeler City Outlet. Daher laden sie pünktlich zum Beginn der Sommerferien zum großen Karussell- und Jahrmarktsvergnügen in die idyllische Kurstadt. „Unser City Outlet ist aber immer für Überraschungen bekannt“, so Geschäftsführer Lars Wenninga. „Und nun nehmen wir unsere Besucher mit auf eine Zeitreise und holen auch historische Kirmesattraktionen nach Bad Münstereifel.“


„Die Symbiose aus der traditionellen und der nostalgischen Kirmes, dem „Late Night Shopping“ am Samstag, 05.07.2017, mit dem durch die Schützen organisierten anschließenden Höhenfeuerwerk und dem verkaufsoffenen Sonntag am 06.07.2017 rundet das Angebot an unsere Gäste ab“, betont Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian.
das Bild zeigt Schützenpräsident Dirk Kälble, Pascal Raviol (o. r.) und Stephan Hübel (Nostalgische Kir-mes), Lars Wenninga (City Outlet) und Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian auf dem KarusellStellten an einem historischen Kinderkarussell aus den 1950er-Jahren gemeinsam das Programm der diesjährigen Kirmes vor: Schützenpräsident Dirk Kälble, Pascal Raviol (o. r.) und Stephan Hübel (Nostalgische Kirmes), Lars Wenninga (City Outlet) und Bürgermeisterin Sa-bine Preiser-Marian.

Hier geht es nicht um Superlativen wie „höher, weiter, schneller und lauter“, vielmehr um ein Angebot für die ganze Familie. Die traditionelle Bad Müns­tereifeler Kirmes lockt nach wie vor mit dem beliebten Autoscooter der Familie Barth, mit Schieß-, Imbiss- und Losbuden, Kinderkarussell und einem 4fach-Bungee-Trampolin Jung und Alt auf den Klosterplatz. So dreht eine kleine, 1946 gebaute Berg- und Talbahn ihre Runden, wird ein Oldtimerkarussell von 1951 mit Feuerwehr, Hubschrauber, Vespa, Traktor und Motorrädern aufgebaut, duftet es verführerisch nach gebrannten Mandeln an der Reisekonditorei. Sie präsentiert sich in einem historischen Kirmeswagen und ist auf dem größten Volksfest der Welt, dem Münchner Oktoberfest, vertreten.

Mit einem nostalgischen Circuswagen reist Goldschmied Stephan Hübel durch die Lande. In seinem rollenden Atelier freut er sich auf die Begegnungen interessierter Gäste. Der hölzerne Oberlichtwagen ist nicht nur Galerie und Werkstatt, hier wohnt der Künstler für die Zeit des Kirmeszaubers dann mitten in der malerischen Innenstadt.

In den Schaufenstern der Outlet-Stores wird es Relikte der guten alten Kirmeszeit zu entdecken geben. Geschnitzte Figuren, die einst als Dekorationen an Karussells zu bewundern waren oder kleine Fahrzeuge die ihre aktive Zeit auf einem Fahrgeschäft längst hinter sich haben.

„Unsere kleine Kirmes soll ein Ort des Erlebens und der Begegnung werden“, so Lars Wenninga. „Es gibt ein Freiluft Café mit frischen Waffeln und Erfrischungsgetränken, Kinder können die Geschicklichkeit beim Entenangeln ausprobieren.“ „Höhepunkt ist sicherlich wieder das große Höhenfeuerwerk am Samstag, dem 15. Juli 2017, zu dem viele Gäste aus dem Umland erwartet werden,“ ergänzt Dirk Kälble, Vorsitzender der Bad Münstereifeler Schützenbruderschaft unter deren Organisation das Feuerwerk schon seit Jahrzehnten durchgeführt wird.

Terminübersicht:

7. bis 16. Juli: Nostalgische Kirmes vor dem Orchheimer Tor und in der Orchheimer Straße

14. bis 17. Juli: Traditionelle Kirmes Klosterplatz/Langenhecke

14. Juli: 18 Uhr, Kirmeseröffnung mit Fassanstich an der Stiftskirche

15. Juli: ab 19 Uhr, Late-Night-Shopping, anschließend 62. Höhenfeuerwerk “Burg in Flammen”

16. Juli: Kirmes mit verkaufsoffenem Sonntag

Vorankündigung:

23. Juli: Antik-Markt in der Innenstadt


zurück
 Druckansicht