Einweihung der Elefantenrutsche



Neues Spielgerät für die Kinder gespendet
In der Fußgängerzone von Bad Münstereifel wurde in der vergangenen Woche ein neues Spielgerät eingeweiht, eine Elefantenrutsche. Dies wurde nur möglich durch die großzügige Spende des Seniorenhauses Marienheim, die diese Rutsche der Stadt Bad Münstereifel bzw. den Kindern schenkte. Die Elefantenrutsche inklusive der Fallschutzmatten haben einen Wert von insgesamt 4.000 €. Die Fa. ERR-Team GmbH aus Kall hat sozusagen ein Upgrade der Fallschutzmatten gemacht und die qualitativ höherwertigen Matten aus Neuware mit farbbeständigen Spezial-EPDM - Gummigranulat geliefert.

Nach einem längeren Prozess der Standortsuche konnte die Elefantenrutsche nun in der Fußgängerzone aufgestellt werden.
Pfarrer Thomas Bahne segnet das neue Spielgerät und übergibt es zusammen mit der Seniorenhausleiterin Beate Hörter der Öffentlichkeit bzw. den Kindern. Mit gestaltet wird die Einweihung durch die Kindergartenkinder des Kath. Kindergarten St. Chrysanthus und Daria aus der Kapuzinergasse.
Bürgermeister Alexander Büttner lobt dieses vorbildliche Projekt. Gerade in finanziell schwierigen Zeiten, in denen kein Geld mehr für freiwillige Aufgaben im städtischen Haushalt zur Verfügung steht, ist dieses private Engagement begrüßenswert. Bürgermeister Büttner freut sich, dass hier insbesondere für die Kindern, die die Zukunft unserer Gesellschaft sind, etwas Gutes getan werden konnte.
Bürgermeister Büttner bedankte sich ganz herzlich für die großzügige Spende des Seniorenhauses Marienheim, der Firma ERR Team aus Kall sowie bei den Mitarbeitern des Bauhofes, die die Tiefbau- und Pflasterarbeiten durchführten und bei Frau Alexandra Schröder, die das Projekt von städtischer Seite auf begleitet hat.
Auch einige Seniorinnen und Senioren des Marienheims waren zur Einweihung gekommen. Sie freuten sich mit den Kindern über dieses neue Spielgerät.


zurück
 Druckansicht